Regestendatenbank - 184.472 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,4,4,3

Sie sehen den Datensatz 398 von insgesamt 1547.

Urban III. nimmt Abt Samson und die Brüder von Bury St Edmund's (Sampsoni abbati monasterii sancti Eadmundi eiusque fratribus) (D. Norwich) auf deren Bitten wie Lucius (II.), Eugen (III.), Hadrian (IV.) und Alexander (III.) in den päpstlichen Schutz, bestätigt die Benediktinerregel, ihre Besitzungen und die alten Gewohnheiten, Würden und Freiheiten, die ihnen von den englischen Königen, insbesondere von Edward (dem Bekenner), Wilhelm und Heinrich (I.) (ab Edwardo, Willelmo et Henrico) gewährt worden sind, gewährt das Recht der Auferlegung der Buße am Aschermittwoch in Bury St Edmund's, gestattet, Chrisma, Heiliges Öl und Weihehandlungen von jedem beliebigen Bischof zu empfangen, erlaubt die Weihe des Abts ohne Leistung der Professio oder Obödienz an den Erzbischof oder Bischof außer dem Römischen Bischof, setzt die Wahl des Abts fest, verbietet, gegen sie mit Exkommunikation, Suspension oder Interdikt ohne zureichenden Grund oder ohne päpstliche Erlaubnis oder die eines Legaten a latere vorzugehen, verbietet Aufenthalt und Meßfeier des Bischofs ohne ihre Zustimmung innerhalb ihres mit vier Kreuzen bezeichneten Herrschaftsbereichs, gestattet Gottesdienst bei Interdikt und verbietet, ihren Kirchen ungeschuldete Lasten aufzuerlegen.

Originaldatierung:
Dat. Verone pm. Alberti SRE. presb. card. et cancellarii 5 kal. ian. ind. 5 inc. 1186 pont. a. 2.
Incipit:
Monet nos apostolice sedis cui
Unterschriften:
  • Urbanus catholice ecclesie episcopus
  • Henricus Albanensis ep.
  • Paulus Prenestinus ep.
  • Petrus presb. card. s. Susanne
  • Laborans presb. card. s. Marie Transtiberim tit. Calixti
  • Pandulfus presb. card. basilice XII apostolorum
  • Melior presb. card. ss. Iohannis et Pauli
  • Adelardus presb. card. s. Marcelli
  • Iacinthus diac. card. s. Marie in Cosmedin
  • Gratianus diac. card. ss. Cosme et Damiani
  • Soffredus diac. card. s. Marie in via lata
  • Rolandus diac. card. s. Marie in Porticu
  • Petrus diac. card. s. Nicolai in carcere Tulliano
  • Radulfus diac. card. s. Georgii ad velum aureum

Überlieferung/Literatur

Kopie 13./14. Jh., Cambridge, University Lib., Mm IV 19 fol. 70'-72' (Nigrum Registrum de Vestiario, Davis, Medieval cartularies, Nr. 118); Kopie 14. Jh., Cambridge, University Lib., Ee III 60 fol. 10-11 (ohne Unterschriften) (Reg. W. Pynchebeck, Davis, Medieval cartularies, Nr. 119); Kopie 14. Jh., Cambridge, University Lib., Ff II 33 fol. 15'-16 (Cart. von Bury St Edmund's, Davis, Medieval cartularies, Nr. 117); Kopie 14. Jh., London, Brit. Lib., Ms. Add. 14847 fol. 9'-10 (ohne Datum) (Reg. Album, Davis, Medieval cartularies, Nr. 96); Kopie 15. Jh., London, Brit. Lib., Ms. Add. 14848 fol. 257' (Register Curteys, Davis, Medieval cartularies, Nr. 130).

Drucke: Hervey, Pinchbeck Register 1 S. 24-26 (ohne Unterschriften und Datum); Holtzmann, PUU England 3, S. 489-492 Nr. 382.

Reg.: – .

Kommentar

Zur Überlieferung vgl. Holtzmann, PUU England 1, S. 161 sowie Holtzmann 3 S. 52 und S. 104. – Als VUU sind benutzt das Privileg Alexanders III. von 1172 April 7 (JL 12148, Holtzmann 3 S. 322-323 Nr. 187) und dessen Indulgenz von 1173 Februar 11 (JL – , Holtzmann 3 S. 333-334 Nr. 197). Die weiteren angeführten Urkk. sind die Privilegien Lucius' II. von 1144 April 1 (JL *8561, Holtzmann 3 S. 168-169 Nr. 44), Eugens III. von 1147 Juni 19 (JL *9093, Holtzmann 3 S. 191-193 Nr. 64) und Hadrians IV. von 1158 Mai 7 (JL – , Holtzmann 3 S. 263-264 Nr. 121). NU ist das ohne Datum überlieferte Privileg Innocenz' III. (Potthast – , Cheney/Cheney, Letters Innocent III S. 187 Nr. 1138). – Zu den genannten Königsurkk. vgl. Hervey, Pinchbeck Register 1 S. 292-305. Zur Sache vgl. Gransden, Bury St Edmunds S. 78.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,4,4,3 n. 398, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/f8703c88-2b60-4877-b8f1-fcfc377ad7ff
(Abgerufen am 23.07.2018).