Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,4,4,3

Sie sehen den Datensatz 156 von insgesamt 1551.

Urban III. nimmt Abt Leo des Klosters S. Salvatore bei Pavia (Leoni abbati monasterii sancti Salvatoris secus Papiam siti) auf dessen Bitten wie Johannes (XIII.), Benedikt (VII.?) und Eugen (III.) in den päpstlichen Schutz, bestätigt die Benediktinerregel sowie den genannten Besitz, befreit das Kloster vom Zehnten für Neubrüche bei Eigenbau und für Tierfutter, erlaubt Gottesdienst bei Interdikt, verbietet allen kirchlichen Prälaten und weltlichen Personen, dem Kloster neue und ungeschuldete Abgaben aufzuerlegen, bekräftigt seine Freiheiten, Immunitäten und alten Gewohnheiten, die ihm von Königen und Fürsten und kirchlichen Personen gewährt worden sind, gestattet, Chrisma, Heiliges Öl und Weihehandlungen von jedem beliebigen Bischof zu empfangen, gewährt das Taufrecht für die genannten Kirchen des Klosters, gestattet wie seine Vorgänger den Gebrauch von Stiefeln, Sandalen, Handschuhen und Mitra, setzt fest, daß das Kloster lediglich dem Apostolischen Stuhl unterworfen ist, und gewährt die Wahl des Abts, der die Weihe vom Papst erhält.

Originaldatierung:
Dat. Verone pm. Alberti SRE. presb. card. et cancellarii 16 kal. iun. ind. 4 inc. 1186 pont. a. 1.
Incipit:
Religiosam vitam eligentibus apostolicum convenit
Unterschriften:
  • Urbanus catholice ecclesie episcopus
  • Henricus Albanensis ep.
  • Paulus Prenestinus ep.
  • Theobaldus Hostiensis et Velletrensis ep.
  • Iohannes presb. card. s. Marci
  • Petrus presb. card. s. Susanne
  • Laborans presb. card. s. Marie Transtiberim tit. Calixti
  • Pandulfus presb. card. basilice XII apostolorum
  • Albinus presb. card. s. Crucis in Ierusalem
  • Melior presb. card. ss. Iohannis et Pauli
  • Adelardus presb. card. s. Marcelli
  • Iacinthus diac. card. s. Marie in Cosmedin
  • Gratianus diac. card. ss. Cosme et Damiani
  • Bobo diac. card. s. Angeli
  • Octavianus diac. card. ss. Sergii et Bacchi
  • Petrus diac. card. s. Nicolai in carcere Tulliano
  • Radulfus diac. card. s. Georgii ad velum aureum

Überlieferung/Literatur

Kopie 14. Jh., Mailand, Arch. di Stato, Arch. Diplomatico, Bolle e Brevi papali, Scatola n. 5 (Kopie von 1303).

Drucke: Series et cumulus S. 22 (war nicht zugänglich, so zitiert im Reg. der IP); Margarini, Bullarium Casinense 2 S. 209-210 Nr. 205 (mit 11 kal. zu 1186 Mai 23); Migne, PL, 202 Sp. 1391-1394 Nr. 37 (mit 11 kal. nach Margarini zu 1186 Mai 22).

Reg.: JL 15610 und JL 15612 (zu 1186 Mai 22 nach Margarini und Migne); Romualdus a S. Maria Flavia Papia sacra 1 S. 34 (zu 1188) (war nicht zugänglich, so zitiert im Reg. der IP); IP VI,1 S. 207 Nr. 15.

Kommentar

Die genannten Urkk. sind die Privilegien Johannes' XIII. von 972 April 24 (JL 3764, IP VI,1 S. 204 Nr. 1, Böhmer-Zimmermann, Papstregesten 911-1024, Nr. 499, Zimmermann, PUU 1 S. 429-431 Nr. 219) und Eugens III. von 1145 April 22 (JL 8738, IP VI,1 S. 206 Nr. 12, Migne, PL, 180 Sp. 1026-1028 Nr. 12 [mit 8 kal. maii zu 1145 April 24]). Das Privileg Benedikts (VII.?, JL –) ist verloren, vgl. IP VI,1 S. 205 Nr. *3 und Böhmer-Zimmermann, Papstregesten 911-1024, Nr. 530.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,4,4,3 n. 156, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/f77daf42-c457-4e14-b153-f23e7182f9ea
(Abgerufen am 17.10.2018).