Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,4,4,3

Sie sehen den Datensatz 79 von insgesamt 1551.

Urban III. befiehlt Graf (Raimund III.) von Tripolis, Regent des Königreichs Jerusalem (comiti Tripolitano, baiulo regni Ierosolimitani), die den Genuesen (Ianueses cives) von König Balduin (I. von Jerusalem) (rege Balduino) bei der Eroberung des Landes übertragenen Besitzungen, nämlich eine Gasse oder Straße in Jerusalem sowie eine in Joppe (Jaffa) (vicum ... unum sive plateam in Ierusalem et alteram in Iope), den dritten Teil der Städte Caesarea, Arsuf und Akkon mit dem dritten Teil der Zolleinnahmen von der Schranke an auf eineinhalb Meilen Länge (terciam ... partem Cesarie, Arcuf et Accon cum tercia parte introitus cathene et introitum ipsarum civitatum), zurückzuerstatten oder als Prokurator seines Königs dessen Recht vor Erzbischof (Letard) von Nazareth und (Gerardus), Meister der Templer, sowie (Roger), Meister der Johanniter (Nazareno archiepiscopo et ... magistris militie Templi et domus Hospitalis), gegebenenfalls auch nur vor zweien von ihnen, darzulegen.

Originaldatierung:
Dat. Verone 4 id. mar.
Incipit:
Non ignorat tue nobilitatis industria

Überlieferung/Literatur

Orig., Genua, Arch. di Stato, Arch. segreto Nr. 2721/6 (littera clausa); Kopie 13. Jh., Genua, Arch. di Stato, Liber iurium rei publicae Genuensium vetustior I fol. 71 (alt: fol. 68) (Kopie von 1253); Kopie 13. Jh., Genua, Arch. di Stato, Liber iurium rei publicae Genuensium VII fol. 68 (Kopie von 1267); Kopie 14. Jh., Genua, Bibl. universitaria, B IX 2 fol. 68 (Liber iurium rei publicae Genuensium I de camera, Kopie von 1301).

Drucke: Liber iurium Genuensium 1 Sp. 332-333 Nr. 346; Imperiale, Codice dipl. Genova 2 S. 299-300 Nr. 156; Hiestand, PUU für Kirchen im Heiligen Lande, S. 311-312 Nr. 134; Puncuh, Libri Iurium Genova 1,2 S. 125-126 Nr. 321.

Reg.: JL 15550; Desimoni, Regesti Liguria S. 75 Nr. 241; IP VI,2 S. 336 Nr. 60; Balladore Pallieri/ Vismara, Acta pontificia iuris gentium S. 198 Nr. 153, S. 296 Nr. 69 und S. 351 Nr. 2; Lisciandrelli, Trattati S. 28-29 Nr. 120.

Kommentar

Zur Überlieferung vgl. Kehr, PUU Ligurien S. 171 und S. 178 = Acta Rom. pont. 3 S. 345 und S. 352. – Ein gleichlautendes Mandat an König Balduin V. von Jerusalem erging am gleichen Tag, vgl. Reg. 78, ein ähnliches 1186 März 13 an Graf Raimund III. von Tripolis (Reg. 87). Das erwähnte Mandat an die drei Delegaten ist Reg. 81 von 1186 März 13. Zu den Übertragungen König Balduins I. vgl. dessen Urk. von 1104 (Liber iurium Genuensium 1 Sp. 16-17 Nr. 8). Zur Sache vgl. La Monte, Feudal Monarchy S. 207, S. 264 und S. 267, Mayer-Favreau, Diplom Balduins I., bes. S. 27 und Favreau-Lilie, Italiener S. 227.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,4,4,3 n. 79, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/edd6e31c-a87c-4d36-99da-2151c11f3192
(Abgerufen am 26.09.2018).