Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,4,4,3

Sie sehen den Datensatz 428 von insgesamt 1551.

(Urban III.) beauftragt Abt Stephan von Ste-Geneviève in Paris, bei Magister Fulko, Scholaster von Ste-Croix in Orléans (Fulconi magistro scolarum sancte Crucis Aurelianensis), zugunsten des Magisters G. (magistrum G.) die Erlaubnis zu erwirken, (in Orléans) Vorlesungen halten zu dürfen (licite legere).

Überlieferung/Literatur

Dep., erwähnt im undatierten Brief Abt Stephans von Ste-Geneviève in Paris an Magister Fulko (Migne, PL, 211 Sp. 404 Nr. 115, Desilve, Lettres d'Étienne de Tournai S. 152 Nr. 129, zu ca. 1186).

Reg.: – .

Kommentar

Die Datierung zu 1186 beruht auf der Erwähnung des Scholars Fulko in diesem Jahr, vgl. Desilve, Lettres d'Étienne de Tournai S. 152 Anm. 1. Da der Name des Papstes nicht genannt wird, können die Päpste während Stephans Abbatiat (1176-1192) als Aussteller aber nicht mit letzter Sicherheit ausgeschlossen werden. – Zur Briefsammlung Stephans von Tournai vgl. Lohrmann PUU Frankreich 8 S. 42 und S. 114f., wo das Stück S. 120-121 Nr. 129 zu ca. 1186 (?) zitiert wird. Stephan setzte Fulko für den Fall, daß dieser sich weigere, seiner Aufforderung nachzukommen, einen Termin fest, um seine Gründe vorzubringen.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,4,4,3 n. 428, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/eb9bc14e-1e47-4dd4-a5ea-fa6318699f0b
(Abgerufen am 20.10.2018).