Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,4,4,3

Sie sehen den Datensatz 999 von insgesamt 1551.

Urban III. antwortet Erzbischof (Hubald) von Pisa (archiepiscopo Pisano) auf dessen Anfragen, (a) wie mit einigen sardischen Bischöfen (quidam episcopi Sardi) zu verfahren sei, die Geldzahlungen, zu denen sie eidlich verpflichtet seien, nicht leisteten, dahingehend, daß gegen Eidbrecher mit strengen Strafen vorzugehen ist, zumal das Fehlverhalten höherer Würdenträger leicht zur Nachahmung anrege; (b) was den sardischen Bischof (episcopus ipsius terre) betrifft, der Ordinationen an einem unerlaubten Tag vorgenommen habe, so soll gegen ihn mit kanonischer Disziplin vorgegangen werden und die solcherart vorgenommenen Ordinationen sollen solange ungültig bleiben, bis die Betreffenden vom Papst die Restitution der Ordinationen erlangen; (c) jene Bischöfe, die geschworen haben, nicht mit ihren Vätern, Müttern, Schwestern oder Brüdern zu sprechen oder ihnen menschliche Zuwendung zu leisten, sollen von diesem Eid, der unerlaubt und vernunftwidrig ist, absolviert und mit einer geeigneten Strafe belegt werden.

Incipit:
Cum quidam episcopi Sardi sicut

Überlieferung/Literatur

Drucke: Comp. 1 lib. 2 tit. 17 c. 11 (ed. Friedberg S. 19); Decr. Greg. lib. 1 tit. 11 c. 8 (ed. Friedberg Sp. 119-120); Decr. Greg. lib. 2 tit. 24 c. 12 (ed. Friedberg Sp. 363, Teil a und Teil c; Tola, Codex diplomaticus Sardiniae 1 S. 254-255 Nr. 114.

Reg.: JL 15742 (J 9881); IP III S. 329 Nr. 51.

Kommentar

Zur Überlieferung dieser Dekretale vgl. auch Singer, Beiträge S. 187 und Holtzmann, Kanonistische Ergänzungen zur IP /1/ S. 90 Nr. 37 (S. 36). – Der Erzbischof von Pisa besaß seit dem Ende des 11. Jh. die ständige Legation über Sardinien, vgl. Friedlaender, Legaten S. 20 und Moore, Pope Innocent III, Sardinia, and the Papal State, bes. S. 84f. – Die Dekretale ist in der Sammlung Walther Holtzmanns als WH 296 (KI 326) verzeichnet.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,4,4,3 n. 996, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/e92db863-4c38-4699-914f-4e867cc68951
(Abgerufen am 24.10.2018).