Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,4,4,3

Sie sehen den Datensatz 293 von insgesamt 1551.

Urban III. bestätigt Erzbischof Absalom von Lund, dem apostolischen Legaten (Absaloni Lundensi archiepiscopo apostolice sedis legato), auf dessen Bitten die Verfügung des Erzbischofs über die Burg Kopenhagen (castrum de Hafn), die der damalige König Waldemar (I.) von Dänemark (illustris memorie Waldemarus olim rex Datie) dem Erzbischof übertragen hatte und die dieser mit genannten Pertinenzien der Kirche von Roskilde (Roschildensi ecclesia) weitergegeben hat unter der Bedingung, daß sie während seiner Lebzeiten ihm zustehe und nach seinem Tod dieser Kirche devolviert werde.

Originaldatierung:
Dat. V(er)on(e) 12 kal. nov.
Incipit:
Fratres et coepiscopos nostros tam

Überlieferung/Literatur

Orig., Kopenhagen, Rigsarkivet, Middelaldersamlingen, Ny kronologisk rakke Nr. 4a; 3 Kopien 15. Jh., Kopenhagen, Rigsarkivet, Middelaldersamlingen, Ny kronologisk rakke Nr. 1848g, Nr. 1848h, Nr. 1848i.

Drucke: Pontoppidan, Origines Hafnienses S. 6-7 (mit dem Ausstellungsort Witerbii); Thorkelin, Diplomatarium Arna-Magnaeanum 1 S. 57-58 (mit dem Ausstellungsort Witerby nach Pontoppidan); Migne, PL, 202 Sp. 1444-1445 Nr. 64 (nach Thorkelin); Nielsen, Kjøbenhavns Diplomatarium 1 S. 1-2 Nr. 1; Diplomatarium danicum 1,3,1 S. 211-213 Nr. 137.

Reg.: JL † 15682 (J 9850); Pontoppidan, Annales 1 S. 464 (zu 1186 mit dem Ausstellungsort Viterbii); Thorkelin, Diplomatarium Arna-Magnaeanum 1 S. 334; Suhm, Historie af Danmark 8 S. 127; Regesta diplomatica historiae Danicae 1,1 (1847) S. 60 Nr. 361; Regesta diplomatica historiae Danicae 1,1 (1889) S. 26 Nr. 361; Erslev/Christensen/Hude, Repertorium diplomaticum Regni Danici Mediaevalis 1 S. 392 Nr. 52; Jexlev, Lokalarkiver til 1559 S. 56 Nr. 2.

Kommentar

Zur Überlieferung vgl. Brackmann, PUU des Nordens S. 99 = Acta Rom. pont. 9 S. 67 und Winroth, Papal Letters S. 182. – Zum von Löwenfeld ausgesprochenen Fälschungsverdacht, der auf dem irrig angenommenen Ausstellungsort Viterbo beruhte und ansonsten unbegründet ist, vgl. Brackmann S. 99 Anm. 1 = Acta Rom. pont. 9 S. 67 sowie die Vorbemerkung zum Druck im Diplomatarium danicum. Zur Sache vgl. auch die Urkk. Cölestins III. von 1193 Februar 12 (JL 16953, Diplomatarium danicum 1,3,1 S. 297-298 Nr. 190) und von 1193 März 25 (JL 16967, zu 1193 März 20, Diplomatarium danicum 1,3,1 S. 307-308 Nr. 194) sowie Skyum-Nielsen, Erzbistum S. 128, Olrik, Absalon 2 S. 115, Seegrün, Legaten S. 217 und Nielsen, Papal Confirmations S. 104-106, wo auch das Orig. beschrieben wird.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,4,4,3 n. 293, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/e0746bd7-e647-4f41-8fe3-b89d08f66043
(Abgerufen am 19.10.2018).