Regestendatenbank - 184.914 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,4,4,3

Sie sehen den Datensatz 553 von insgesamt 1551.

(Urban III.) beauftragt Bischof Gilbert (Foliot) von London (Gillebertus ... Londoniensis episcopus) mit der Untersuchung und Beilegung des Streits zwischen Magister Johannes von Cornwall (magistrum Iohannem Cornubiensem) und Prior G. von Monks Horton (G. priorem de Horton.) (Erzd. Canterbury) um gewisse Zehnte in Purleigh (super quibusdam decimis de assartis de Purleia), die Magister Johannes für seine Kirche in Sandon (de Sandona) beansprucht.

Überlieferung/Literatur

Dep., erwähnt in der undatierten Urk. des delegierten Richters (Reg.: Neininger, EEA 15: London 1076-1187 S. 103 Nr. 173 [zu 1163 März 19-1181 September], Druck: Morey/Brooke, Letters of Gilbert Foliot S. 457-458 Nr. 420c [zu 1163-1180]).

Reg.: – .

Kommentar

Der Ausstellungszeitraum kann lediglich durch die Amtszeit des Bischofs Gilbert und die Tatsache, daß Magister Johannes von Cornwall wohl erst 1173 aus Paris nach England zurückkehrte, auf 1173-1187 Februar 18 eingegrenzt werden, vgl. Handbook of British Chronology S. 239 und Rathbone, John of Cornwall S. 46-60, wo auch das Leben und Werk des Magisters Johannes kurz abgehandelt werden. Als Aussteller des Delegationsmandats kommen mithin auch Alexander III. und Lucius III. (vgl. Böhmer-Baaken-Schmidt, Papstregesten Lucius' III. 2, Nr. 2213.) in Frage.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,4,4,3 n. 552, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/dc9a5451-c12d-4b4a-84d4-858dac404d80
(Abgerufen am 05.12.2019).