Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,4,4,3

Sie sehen den Datensatz 80 von insgesamt 1551.

Urban III. nimmt die Äbtissin und die Schwestern von S. Pietro in Luco (abbatisse sancti Petri de Luco eiusque sororibus) (D. Florenz) auf deren Bitten wie Eugen (III.) in den päpstlichen Schutz, bestätigt genannten Besitz, befreit sie vom Zehnten für Eigenbau und für Tierfutter, setzt den freien Empfang von Chrisma, Heiligem Öl, Konsekrationen und Ordinationen durch den Diözesanbischof, nötigenfalls durch einen Bischof ihrer Wahl fest und gewährt die freie Sepultur.

Originaldatierung:
Dat. Verone pm. Transmundi SRE. notarii 3 id. mar. ind. 4 inc. 1185 pont. a. 1.
Incipit:
Prudentibus virginibus que sub habitu
Unterschriften:
  • Urbanus catholice ecclesie episcopus
  • Curradus archiepiscopus Maguntinus (sic, statt Sabinensis ecclesie ep.)
  • Theobaldus Hostiensis et Velletrensis ep.
  • Iohannes presb. card. s. Marci
  • Laborans presb. card. s. Marie Transtiberim tit. Calixti
  • Pandulfus presb. card. basilice XII apostolorum
  • Albinus presb. card. s. Crucis in Ierusalem
  • Melior presb. card. ss. Iohannis et Pauli
  • Adelardus presb. card. s. Marcelli
  • Gratianus diac. card. ss. Cosme et Damiani
  • Soffredus diac. card. s. Marie in via lata
  • Rolandus diac. card. s. Marie in Poticu
  • Petrus diac. card. s. Nicolai in carcere Tulliano
  • Radulfus diac. card. s. Georgii ad velum aureum

Überlieferung/Literatur

Orig., Florenz, Arch. di Stato, Diplomatico, Normali, 1185 marzo 13, Acquisto Monastero di Luco; Kopie 15. Jh., Rom, Arch. Seg. Vat., Reg. Lat. 335 fol. 60 (inseriert in die Urk. Eugens IV. von 1435 Februar 13); Kopie 15. Jh., Rom, Arch. Seg. Vat., Arm. XXXI tom. 48 fol. 343 (inseriert in die Urk. Eugens IV. von 1435 Februar 13); Kopie 15. Jh., Rom, Arch. Seg. Vat., Arm. XXXI tom. 54 fol. 720 (inseriert in die Urk. Eugens IV. von 1435 Februar 13).

Drucke: Mittarelli-Costadoni, Annales Camaldulenses, 4 Appendix Sp. 135-136 Nr. 84 (Teildruck mit ind. 5 im Datum unter Verweis auf die VU Eugens III.); Migne, PL, 202 Sp. 1370-1371 Nr. 24 (Teildruck nach Mittarelli/Costadoni).

Reg.: JL 15552 (J 9805); IP III S. 70 Nr. 5.

Kommentar

Zur Überlieferung vgl. Kehr, Bolle Firenze, S. 16 = Acta Rom. pont. 4 S. 264 und Kehr, Ältere PUU III S. 504 = Acta Rom. pont. 3 S. 478. – Die genannte Urk. Eugens III. ist dessen Privileg von 1147 Februar 7 (JL 9001, IP III S. 69 Nr. 2, Migne, PL, 180 Sp. 1190-1192 Nr. 156). Auffällig ist die Unterschrift Konrads als Erzbischof von Mainz statt als Kardinal der Sabina.

 

Verbesserungen und Zusätze (2014):

Die Urk. ist im Internet als Abbildung verfügbar (http://www.archiviodistato.firenze.it).

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,4,4,3 n. 80, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/dac5cf29-92f2-4d4d-b228-e10ffe23fe20
(Abgerufen am 25.09.2018).