Regestendatenbank - 184.472 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,4,4,3

Sie sehen den Datensatz 552 von insgesamt 1547.

(Urban III.) beauftragt Bischof Gilbert (Foliot) von London (Gilebertus ... Lundoniensis episcopus) unter Ausschluß der Appellation mit der Untersuchung und Beilegung des Streits zwischen den Mönchen von St Augustine in Canterbury (monachos sancti Augustini Cantuarie) und Helton, dem Sohn des Richard (Heltonum filium Ricardi), um die Zehnten der Ländereien in Arnolton (dominii de Ernoldintone).

Überlieferung/Literatur

Dep., erwähnt in der undatierten Entscheidung des delegierten Richters (Reg.: Neininger, EEA 15: London 1076-1187 S. 65 Nr. 92 [zu 1163 März 19-1187 Februar 18], Druck: Morey/Brooke, Letters of Gilbert Foliot S. 405-406 Nr. 357 [zu 1163-1187]).

Reg.: – .

Kommentar

Der Ausstellungszeitraum dieses Delegationsmandats kann lediglich durch die Amtszeit des Bischofs Gilbert auf 1163-1187 Februar 18 eingegrenzt werden, vgl. Handbook of British Chronology S. 239. Als Aussteller kommen mithin auch Alexander III. und Lucius III. (vgl. Böhmer-Baaken-Schmidt, Papstregesten Lucius' III. 2, Nr. 2209.) in Frage, wobei für Alexander III. die Tatsache spricht, daß Helton bereits 1130 nachweisbar ist, vgl. Morey/Brooke, Letters of Gilbert Foliot S. 405 Anm. 2.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,4,4,3 n. 551, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/d98399d7-22a9-4a4f-9924-46d9246d875d
(Abgerufen am 22.07.2018).