Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,4,4,3

Sie sehen den Datensatz 148 von insgesamt 1551.

Urban III. teilt Erzbischof W(ilhelm) von Reims, Kardinal von S. Sabina und Legat des Apostolischen Stuhls (W. Remensi archiepiscopo, sancte Sabine cardinali, apostolice sedis legato), mit, daß aufgrund des Mandats des Domdekans und des Domkapitels von Arras (decani et capituli Attrebatensis ecclesie) Magister A., Kanoniker von Arras (magister A. canonicus eiusdem ecclesie), an der Kurie erschienen sei, wo bereits B., Kanoniker und Bote der Kirche Mont-St-Éloi (B. canonico et nuntio ecclesie de Monte sancti Eligii) (D. Arras), anwesend gewesen sei, und ihn, den Papst, bedrängt habe, im Priorat Aubigny (ecclesia de Albiniaco) (D. Arras) einen Abt einzusetzen; da jedoch der B. urkundlich habe nachweisen können, daß nicht nur ihr Diözesanbischof (episcopus vester), sondern auch er, Erzbischof Wilhelm, Aubigny als Priorat bestätigt hätten, und er, der Papst, selbst die Bestätigung seiner Vorgänger bekräftigt habe, habe er das Ansinnen des Magisters A. nicht erfüllen können, sondern entschieden, das Priorat als solches weiterbestehen zu lassen; deswegen habe er dem Dekan und Kapitel von Arras befohlen, Abt (Johannes) und das Kapitel (von Mont-St-Éloi) in dieser Angelegenheit nicht mehr weiter zu belästigen, zumal deren Recht, das Priorat in ihrem Besitz zu haben, verbrieft sei; der Papst befiehlt dem Erzbischof, gegen den Dekan und das Kapitel mit Kirchenstrafen unter Ausschluß der Appellation vorzugehen, wenn diese seinem Mandat zuwiderhandeln.

Originaldatierung:
Dat. Verone 5 id. maii.
Incipit:
Cum de mandato dilectorum filiorum

Überlieferung/Literatur

Kopie 14. Jh., Arras, Arch. dép. Pas-de-Calais, 18 H 1 fol. 18'-19 (Cart. von Aubigny, Stein, Bibliographie Nr. 252).

Druck: Ramackers, PUU Frankreich 3, S. 222-223 Nr. 164.

Reg.: JL 15603 (nach dem Reg. bei Pflugk-Harttung); Pflugk-Harttung, Beiträge S. 114 Nr. 246; Brouette, Cartulaire du prieuré d'Aubigny S. 507 Nr. 30.

Kommentar

Zur Überlieferung vgl. Ramackers, PUU Frankreich 3, S. 12. – Wiederholt wird hier weitgehend das genannte Mandat an den Dekan und das Kapitel von Arras von 1186 April 25 (Reg. 130), die erwähnte Bestätigung erfolgte im Privileg Urbans III. für Mont-St-Éloi von 1186 April 20 (Reg. 124). Zum Streit zwischen Mont-St-Éloi und Bischof Peter von Arras um das Priorat Aubigny vgl. Reg. 116, Reg. 117, Reg. 118, Reg. 119, Reg. 120, Reg. 125, Reg. 129, Reg. 130, Reg. 131, Reg. 212 und das Privileg Urbans III. von 1186 April 20 (Reg. 124), aus dem sich für diese Urkk. das Ausstellungsjahr 1186 ergibt. Vgl. hierzu auch die ungedruckte Urk. des Reimser Erzbischofs (Reg.: Brouette, Cartulaire du prieuré d'Aubigny S. 507 Nr. 31).

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,4,4,3 n. 148, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/d5c10279-926f-4276-91b2-1263257b12d4
(Abgerufen am 26.09.2018).