Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,4,4,3

Sie sehen den Datensatz 910 von insgesamt 1551.

Urban III. bestätigt Abt Ai(mo) und den Brüdern von St-Bénigne in Dijon (Ai. abbati et fratribus sancti Benigni Divionensis) (D. Langres) auf deren Bitten die 45 Pfund in der Münze von Dijon (Divionensis monete), die ihnen Herzog Hugo (III.) von Burgund (Hugo dux Burgundie) als Wiedergutmachung für die Schäden, die er ihrem Kloster zugefügt hat, jährlich als Zollabgabe (in pedagio) übertragen hat.

Originaldatierung:
Dat. Verone 3 kal. aug.
Incipit:
Iustis petentium desideriis facilem nos

Überlieferung/Literatur

Orig., Dijon, Arch. dép. Côte-d'Or, H 1 H 15 (St-Bénigne de Dijon).

Druck: Pflugk-Harrtung, Acta, 1 S. 337 Nr. 385.

Reg.: JL 15905.

Kommentar

Zur Überlieferung vgl. Wiederhold, PUU Frankreich 2, S. 6 = Acta Rom. pont. 7 S. 152. Zum Fußzoll vgl. Pflugk-Harrtung, Acta, 1 S. 337 Anm. 3 und Niermeyer, Lexicon S. 781f.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,4,4,3 n. 907, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/d399dd4d-6b6f-435d-9107-174d2d6c6a0a
(Abgerufen am 24.10.2018).