Regestendatenbank - 184.472 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,4,4,3

Sie sehen den Datensatz 927 von insgesamt 1547.

Urban III. bestätigt Abt T(heobald) und dem Konvent von St-Maur-des-Fossés (T. abbati et conventui Fossatan. ecclesie) (D. Paris) die Übereinkunft, die im Streit zwischen ihnen und dem Priester der Kirche von Boolum (presbiterum ecclesie de Boolum) wegen der Oblationen der Parochianen von Monasteriis (in villa de Monasteriis, que ad Fossaten. cenobium spectare dinoscitur) durch Vermittlung des damaligen Bischofs P(eter) von Chartres (P. quondam Carnoten. episcopi) zustandegekommen ist.

Originaldatierung:
Dat. Verone 7 kal. sep.
Incipit:
Ea que concordia vel iudicio

Überlieferung/Literatur

Orig., Paris, Arch. nat., L 233 Nr. 5.

Reg.: JL 15913; Loewenfeld, Originalurkunden Paris S. 581.

Kommentar

Eine Abschrift dieser ungedruckten Urk. befindet sich in den Archivmappen des Deutschen Historischen Instituts in Paris. – Der Streit brach später offenbar wieder auf. 1196 Mai 8 beauftragte Cölestin III. den Abt von St-Jean-en-Vallée in Chartres sowie Archidiakon Heinrich und Domkantor Crispinus von Chartres mit der Untersuchung des Streits zwischen Priester Walter von Boolum und den Mönchen von St-Maur-des-Fossés um die gleiche Kirche. Eine Abschrift des ungedruckten und bei JL nicht verzeichneten Delegationsmandats Cölestins III. befindet sich ebenfalls in den Archivmappen des Deutschen Historischen Instituts in Paris. Boolum und die villa de Monasteriis sind unermittelt.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,4,4,3 n. 926, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/d1bf08b6-823b-4925-bed9-8d941c825c76
(Abgerufen am 19.07.2018).