Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,4,4,3

Sie sehen den Datensatz 141 von insgesamt 1551.

Urban III. schreibt Domkantor (Thomas) und Domscholaster Magister F(ulko) von Reims (cantori et F. magistro scholarum Rhemensium) aufgrund der Klage des Priesters I. von Pinon (I. presbitero de Pinon), wonach Abt (Lambert) von St-Ghislain (abbas sancti Ghisleni de Hainaut) (D. Cambrai) dem Priester die Zehnten und anderes, was zu seinem Pfarrecht gehört, verweigere, und befiehlt, die Parteien vorzuladen, anzuhören und unter Ausschluß der Appellation zu entscheiden.

Originaldatierung:
Dat. Verone non. maii.
Incipit:
Conquerente I. presbitero de Pinon

Überlieferung/Literatur

Kopie 17. Jh., Paris, Bibl. nat., Ms. lat. 12674 fol. 204' (Monasticon Benedictinum 17).

Druck: Ramackers, PUU Niederlande S. 439-440 Nr. 292 (zu [1186-1187] Mai 7).

Reg.: JL 15849 (zu [1186-1187] Mai 7).

Kommentar

Zur Überlieferung vgl. Ramackers, PUU Niederlande S. 24. – Das Ausstellungsjahr 1186 ergibt sich aus Urbans III. Urk. Reg. 505, das eindeutig nach diesem Stück ergangen ist und deshalb nur zu 1187 Januar 29 gestellt werden kann. – Zum Verlauf des Streits vgl. den Kommentar zu Reg. 505. Das undatierte Urteil der delegierten Richter ist gedruckt bei Ramackers, PUU Niederlande S. 440 Nr. 293. Aus ihm geht hervor, daß der Priester I. seine Ansprüche aufgab und die päpstlichen Schreiben, aufgrund derer er gegen den Abt Klage erhoben hatte (Reg. 504), den Richtern aushändigte, die sie dann dem Abt übergaben.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,4,4,3 n. 141, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/d1804627-2ec1-4bfc-b20d-eb16b8683a49
(Abgerufen am 26.09.2018).