Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,4,4,3

Sie sehen den Datensatz 32 von insgesamt 1551.

Urban III. nimmt Abt Boiamundus und die Brüder von S. Maria in Chiaravalle della Colomba (Boiamundo abbati sancte Marie de Columba eiusque fratribus) (D. Piacenza) auf deren Bitten wie Eugen (III.), Anastasius (IV.) und Alexander (III.) in den päpstlichen Schutz, bestätigt die Benediktinerregel und die Institution der Zisterzienser sowie den genannten Besitz und die Schenkungen genannter Personen, darunter auch die Bestätigung ihres Besitzes durch Kaiser Lothar III. (a Lotario felicis memorie tertio Romanorum imperatore), verbietet, innerhalb der genannten Grenzen Kirchen zu errichten oder eine weltliche Ansiedlung zuzulassen, wie dies der Bischof von Piacenza (prefatus episcopus) festgelegt hat, bestätigt die Ländereien in den beschriebenen Grenzen, die ihnen Markgraf Pelavicino zusammen mit seiner Ehefrau (Pelavicinus marchio una cum uxore sua) urkundlich übertragen hat, befreit sie vom Zehnten für Neubrüche bei Eigenbau und für Tierfutter, gewährt das Aufnahmerecht, verbietet, das Kloster nach abgelegter Profeß unerlaubt zu verlassen, untersagt die Errichtung von Bauten im Umkreis einer halben Meile von ihren Grangien, gebietet Frieden und untersagt Verbrechen in ihren Klausuren und Grangien.

Originaldatierung:
Dat. Verone pm. Transmundi SRE. notarii 2 non. ian. ind. 4 inc. 1185 pont. a. 1.
Incipit:
Religiosam vitam eligentibus apostolicum convenit
Unterschriften:
  • Urbanus catholice ecclesie episcopus
  • Theodinus Portuensis et s. Rufine sedis ep.
  • Henricus Albanensis ep.
  • Theobaldus Hostiensis et Velletrensis ep.
  • Iohannes presb. card. s. Marci
  • Laborans presb. card. s. Marie Transtiberim tit. Calixti
  • Pandulfus presb. card. basilice XII apostolorum
  • Albinus presb. card. s. Crucis in Ierusalem
  • Melior presb. card. ss. Iohannis et Pauli
  • Adelardus presb. card. s. Marcelli
  • Ardicio diac. card. s. Theodori
  • Gratianus diac. card. ss. Cosme et Damiani
  • Soffredus diac. card. s. Marie in via lata
  • Rolandus diac. card. s. Marie in Porticu
  • Petrus diac. card. s. Nicolai in carcere Tulliano
  • Radulfus diac. card. s. Georgii ad velum aureum

Überlieferung/Literatur

Kopie 12. Jh., Parma, Arch. di Stato, Fondo Diplomatico, Diplomi pontifici Nr. 44 (alt: Nr. 3652) (durch Kardinalpriester Petrus von S. Cecilia und Kardinaldiakon Soffred von S. Maria in Via lata 1189 beglaubigte Kopie).

Druck: Pflugk-Harrtung, Acta, 3 S. 325-326 Nr. 368.

Reg.: JL 15513; IP V S. 523-524 Nr. 10; Drei, Carte Parmensi, 3 S. 458 Nr. 595.

Kommentar

Zur Überlieferung vgl. Kehr, PUU Parma S. 5, S. 8 und S. 19 = Acta Rom. pont. 2 S. 221, S. 224 und S. 235. – Zur Beglaubigung der Kopie durch Kardinalpriester Petrus von S. Cecilia und Kardinaldiakon Soffred von S. Maria in Via lata, die IP V S. 524 Nr. 14 verzeichnet ist, vgl. dem Kommentar zum Druck bei Pflugk-Harttung, zu ihrer Legation vgl. Weiß, Legaten, S. 290f. – Die genannten Urkk. sind die Privilegien Eugens III. von 1145 Juni 3 (JL 8763, IP V S. 522 Nr. 3, Migne, PL, 180 Sp. 1041-1043 Nr. 27), Anastasius' IV. von 1154 November 15 (JL 9932 [zu 1154 November 16], IP V S. 523 Nr. 5, Pflugk-Harrtung, Acta, 3 S. 159-160 Nr. 149 [zu 1154 November 16]) und Alexanders III. (Dep., JL – , IP V S. 523 Nr. *8). NU ist das Privileg Clemens' III. von 1188 Dezember 30 (JL – , IP V S. 524 Nr. 13, Kehr, PUU Parma S. 63-64 Nr. 43 [Teildruck] = Acta Rom. pont. 2 S. 279-280). Zur erwähnten Urk. Kaiser Lothars III. vgl. Böhmer-Petke, Regesten Lothars III. Nr. 549 (zu 1137 Januar). Nicht erwähnt werden die Privilegien Kaiser Friedrich Barbarossas (Böhmer-Opll, Regesten Friedrichs I. 2 Nr. 1404, Appelt, Urkunden Friedrichs I. 2 S. 366-369 Nr. 461, zu 1164 vor Ende September) und Kaiser Heinrichs VI. von 1191 Oktober 31 (Böhmer-Baaken, Regesten Heinrichs VI. Nr. 177, Stumpf, Acta imperii inedita S. 564-566 Nr. 403) für Chiaravalle della Colomba. – Zu den Markgrafen aus der Familie Pelavicino vgl. LexMA 6 Sp. 1862f.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,4,4,3 n. 32, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/d128c791-358f-4258-bcc0-8935d31e2863
(Abgerufen am 25.09.2018).