Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,4,4,3

Sie sehen den Datensatz 274 von insgesamt 1551.

Urban III. gewährt Erzbischof Balduin von Canterbury, dem Legaten des Apostolischen Stuhls (Cantuariensi archiepiscopo, apostolice sedis legato), das Recht, den vierten Teil der den Reliquien des hl. Thomas (Becket) dargebrachten Oblationen für die Mönche, ein weiteres Viertel für die Kirchenfabrik, ein Viertel für die Armen und das letzte Viertel nach eigenem Gutdünken zu verwenden, und erlaubt, bei Lambeth (apud Lamheia) alte Gebäude (für die Kollegiatkirche) wiederaufzubauen oder neue zu errichten.

Originaldatierung:
Dat. Verone kal. oct.
Incipit:
Tanto fraterne caritatis affectu personam

Überlieferung/Literatur

Kopie 14. Jh., London, Lambeth Palace Lib., MS 1212 fol. 124 (Cart. von Canterbury, Davis, Medieval cartularies, Nr. 159).

Druck: Stubbs, Epistolae Cantuarienses, S. 543 Nr. 560.

Reg.: JL 15675.

Kommentar

Zur Überlieferung vgl. Holtzmann, PUU England 1, S. 198 und Holtzmann 3 S. 25. – Das Ausstellungsjahr 1186 ergibt sich aus der Urk. vom gleichen Tag (Reg. 275), wo auch die Verteilung der Oblationen geregelt wurde, und Reg. 273, ebenfalls von 1186 Oktober 1. Erwähnt wird diese Urk. und Reg. 273 auch bei Matthäus Parisiensis, Historia Anglorum, ed. Madden 3 S. 207 zu 1186, allerdings mit Hackington als Ort des geplanten Kirchenbaus. Die Nennung Lambeths, das ja erst später zum Bau einer Kollegiatkirche vorgesehen wurde, dürfte hier so zu erklären sein, daß in den Schreiben des Erzbischofs an den Papst offensichtlich Lambeth gleichsam als Vorschlag für die Lage der zu errichtenden Kirche genannt wurde, vgl. hierzu Stubbs, Epistolae Cantuarienses, S. XL und S. XCII. Vgl. hierzu auch Southern, Monks S. 20, der wahrscheinlich macht, daß von Beginn an Lambeth und nicht Hackington als Ort des Kirchenbaus ins Auge gefaßt war. Zu den Bestimmungen über die Oblationen am Grab des hl. Thomas vgl. die Urkk. Alexanders III. von 1179 Februar 26 (JL – , Holtzmann 2 S. 378-379 Nr. 183) und von 1181 Januar 12 (JL – , Holtzmann 2 S. 407-408 Nr. 214), Lucius' III. von 1184 März 20 (Böhmer-Baaken-Schmidt, Papstregesten Lucius' III. 1 , Nr. 1003), Urbans III. von 1187 März 13 (Reg. 621), die beiden Urkk. von 1187 April 8 (Reg. 688 und Reg. 689) sowie jene Cölestins III. von 1191 Juni 22 (JL – , Holtzmann 2 S. 455-456 Nr. 261 [Teildruck] und JL – , Holtzmann 2 S. 456 Nr. 262).

 

Verbesserungen und Zusätze (2014):

Zur Sache vgl. auch Sayers, Peter's Throne and Augustine's Chair S. 260.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,4,4,3 n. 274, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/d08c2ce7-61ad-4ea0-9242-fa06c437ed96
(Abgerufen am 20.10.2018).