Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,4,4,3

Sie sehen den Datensatz 186 von insgesamt 1551.

Urban III. nimmt die Kanoniker von St. Peter im Vatikan und die Rektoren der vier Klöster S. Giovanni e Paolo, S. Martino, S. Stefano maior und S. Stefano minor (canonicis basilice principis apostolorum et rectoribus quatuor monasteriorum sanctorum Iohannis et Pauli, sancti Martini, sancti Stephani maioris et sancti Stephani minoris) (in Rom) auf deren Bitten wie Sergius II., Leo IV., Leo IX., Innocenz II. und Hadrian IV. in den päpstlichen Schutz, bestätigt genannten Besitz, darunter die Kirche S. Caterina della Rota (ecclesiam sancte Marie in Caterina) mit ihrer Pfarrei und ihren Pertinenzien, die ihnen von Alexander (III.) bestätigt worden ist, setzt den freien Empfang von Chrisma, Heiligem Öl, Konsekrationen und Ordinationen durch den Diözesanbischof, nötigenfalls durch einen Bischof ihrer Wahl fest, verbietet den Bischöfen, ohne Wissen des Papstes das Interdikt über ihre Kirchen zu verhängen, es sei denn bei allgemeinem Interdikt, oder unbegründete Forderungen an sie zu richten.

Originaldatierung:
Dat. Verone pm. Alberti SRE. presb. card. et cancellarii id. iun. ind. 4 inc. 1186 pont. a. 1.
Incipit:
Liquet omnibus fidei christiane cultoribus
Unterschriften:
  • Urbanus catholice ecclesie episcopus
  • Henricus Albanensis ep.
  • Paulus Prenestinus ep.
  • Theobaldus Hostiensis et Velletrensis ep.
  • Iohannes presb. card. s. Marci
  • Petrus presb. card. s. Susanne
  • Laborans presb. card. s. Marie Transtiberim tit. Calixti
  • Albinus presb. card. s. Crucis in Ierusalem
  • Melior presb. card. ss. Iohannis et Pauli
  • Adelardus presb. card. s. Marcelli
  • Iacinthus diac. card. s. Marie in Cosmedin
  • Gratianus diac. card. ss. Cosme et Damiani
  • Bobo diac. card. s. Angeli
  • Octavianus diac. card. ss. Sergii et Bacchi
  • Soffredus diac. card. s. Marie in via lata
  • Rolandus diac. card. s. Marie in Porticu
  • Petrus diac. card. s. Nicolai in carcere Tulliano
  • Radulfus diac. card. s. Georgii ad velum aureum

Überlieferung/Literatur

Kopie 14. Jh., Rom, Bibl. Vat., Fondo Arch. cap. S. Pietro, caps. 4 fasc. 259.

Drucke: Collectio bullarium basilicae vaticanae 1 S. 68-71; Migne, PL, 202 Sp. 1402-1407 Nr. 42 (nach Bullarium vaticanum 1); Schiaparelli, Carte S. Pietro /2/ S. 331-336 Nr. 70.

Reg.: JL 15632 (J 9826); IP I S. 143-144 Nr. 42.

Kommentar

Zur Überlieferung vgl. Kehr, PUU Rom 1 S. 126 und S. 128 = Acta Rom. pont. 2 S. 308 und S. 310 sowie Kehr, PUU Rom 2 S. 385 = Acta Rom. pont. 2 S. 538. – Die genannten Urkk. sind die verlorenen Privilegien Sergius' II. (JE – , IP I S. 138 Nr. *14, Böhmer-Herbers, Papstregesten 844-858 Nr. 7) und Leos IV. (JE – , IP I S. 138 Nr. *15, Böhmer-Herbers Nr. 81) sowie die erhaltenen Privilegien Leos IX. von 1053 April 1 (JL 4294, Böhmer-Frech, Papstregesten 1046-1058 Nr. † 1052, IP I S. 139 Nr. 21, Schiaparelli, Carte S. Pietro /1/ S. 477-480 Nr. 18), Innocenz' II. von 1138 Mai 23 (JL 7899, IP I S. 141 Nr. 29, Schiaparelli /2/ S. 279-281 Nr. 37) und Hadrians IV. von 1158 Februar 10 (JL 10387, IP I S. 142 Nr. 35, Schiaparelli /2/ S. 296-300 Nr. 47), das als VU gedient hat. Die genannte Bestätigung Alexanders III. ist verloren (JL – , IP I S. 143 Nr. *41). NU ist das Privileg Innocenz' III. von 1205 Oktober 15 (Potthast 2592, Collectio bullarium basilicae vaticanae 1 S. 83-86, vgl. Johrendt, Urkundenregesten, S. 30-31 Nr. 9). – Zur Kirche S. Caterina della Rota vgl. Buchowiecki, Hb. der Kirchen Roms 1 S. 508-510.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,4,4,3 n. 186, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/c71cba5f-0ec6-41f6-8667-0d1919a2c7c5
(Abgerufen am 26.09.2018).