Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,4,4,3

Sie sehen den Datensatz 16 von insgesamt 1551.

Urban III. teilt König H(einrich II.) von England (H. illustri Anglorum regi) mit, daß er auf dessen Bitten mit dem Rat seiner Brüder, der Kardinäle, Erzbischof B(alduin) von Canterbury (B. Cant. archiepiscopo) die Legation für die Kirchenprovinz Canterbury (legacionem Cantuarien. provincie) übertragen habe, ungeachtet der Tatsache, daß die diesbezügliche königliche Bitte noch an seinen Vorgänger (Lucius III.) gerichtet und es bislang unerhört (inauditum) gewesen sei, daß eine an den Vorgänger des Papstes gerichtete Bitte ohne Erneuerung des Begehrens von dessen Nachfolger gewährt wurde; der Papst fordert Heinrich II. auf, den Erzbischof bei seinen Aufgaben zu unterstützen, damit der König auch künftig das Wohlwollen des Papstes erwarten könne.

Originaldatierung:
Dat. Verone 16 kal. ian.
Incipit:
Ab oculis Romane ecclesie matris

Überlieferung/Literatur

Kopie 12. Jh., London, Brit. Lib., Royal 10 A II fol. 2 (Collectio Wigorniensis).

Druck: Baumgarten, Papal letters S. 537 Nr. 6.

Reg.: Hampe, Reise nach England, S. 397.

Kommentar

Zur Überlieferung dieser Urk. in der Collectio Wigorniensis (London, Brit. Lib.) vgl. Hampe, Reise nach England, S. 397, Duggan,Trinity Collection, S. 516 Anm. 46 und Duggan, Twelfthcentury Decretal Collections S. 114 Anm. 3. – Zur Datierung und zur Sache vgl. die Schreiben Urbans III. von 1185 Dezember 18 an Erzbischof Balduin (Reg. 19) und an die Geistlichkeit der Kirchenprovinz Canterbury (Reg. 20) sowie Baumgarten, Papal letters S. 536 und Cheney, Deaths S. 93.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,4,4,3 n. 16, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/c10e44de-49f4-4b17-bb08-30988755f710
(Abgerufen am 16.11.2018).