Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,4,4,3

Sie sehen den Datensatz 227 von insgesamt 1551.

Urban III. nimmt die Kanoniker der Kirche St-Jean (St.-Janskapittel) in Lüttich (canonicis ecclesie beati Iohannis Evangeliste que est in insula Leodii) auf deren Bitten in den päpstlichen Schutz, bestätigt die genannten Besitzungen, verbietet dem Propst und jedem anderen die Vergabe von Kirchengütern ohne Zustimmung der Brüder, gewährt die freie Wahl des Propsts aus der eigenen oder einer anderen Kirche der Lütticher Diözese und setzt fest, daß die teilweise unterschiedlich hohen Einkünfte aus den Gütern, die zum gemeinschaftlichen Unterhalt der Brüder dienen, einander angeglichen werden sollen.

Originaldatierung:
Dat. Verone pm. Alberti SRE. presb. card. et cancellarii 7 kal. aug. ind. 4 inc. 1186 pont. a. 1.
Incipit:
Commisse nobis apostolice sedis nos
Unterschriften:
  • Urbanus catholice ecclesie episcopus
  • Henricus Albanensis ep.
  • Paulus Prenestinus ep.
  • Iohannes presb. card. s. Marci
  • Petrus presb. card. s. Susanne
  • Laborans presb. card. s. Marie Transtiberim tit. Calixti
  • Pandulfus presb. card. basilice XII apostolorum
  • Albinus presb. card. s. Crucis in Ierusalem
  • Melior presb. card. ss. Iohannis et Pauli
  • Adelardus presb. card. s. Marcelli
  • Iacinthus diac. card. s. Marie in Cosmedin
  • Gratianus diac. card. ss. Cosme et Damiani
  • Bobo diac. card. s. Angeli
  • Octavianus diac. card. ss. Sergii et Bacchi
  • Soffredus diac. card. s. Marie in via lata
  • Rolandus diac. card. s. Marie in Porticu
  • Petrus diac. card. s. Nicolai in carcere Tulliano
  • Radulfus diac. card. s. Georgii ad velum aureum

Überlieferung/Literatur

Kopie 13. Jh., Lüttich, Arch. de l'État, Kap. St.-Jan, charter 29 (Nachzeichnung, angebl. Orig.).

Drucke: Martène/Durand, Veterum scriptorum collectio 1 Sp. 972-974; Miraeus/Foppens, Opera diplomatica 3 S. 353-354 Nr. 68; Migne, PL, 202 Sp. 1420-1422 Nr. 48 (nach Martène/Durand); Camps, Oorkondenboek van Noord-Brabant 1,1 S. 135-136 Nr. 78 (Teildruck unter Verweis auf die VU Eugens III.).

Reg.: JL 15652 (J 9834); Hermans, Opgave S. 15; Wauters, Table 2 S. 652; Lahaye, Inventaire Liège 1 S. 22-23 Nr. 29.

Kommentar

Zur Überlieferung in Lüttich, die nicht überprüft werden konnte, vgl. Ramackers, PUU Niederlande S. 32f. Die da genannte Kopie des 16. Jh. ist laut Camps, Oorkondenboek van Noord-Brabant 1,1 S. 135 Vorbem. zu Nr. 78 heute verloren. – VU ist das Privileg Eugens III. von 1147 Mai 13 (JL 9044, Lahaye, Inventaire Liège 1 S. 10-12 Nr. 14, Camps 1,1 S. 78-81 Nr. 49), das aber vielleicht nicht ganz frei von Verfälschungen ist, vgl. dazu die Vorbem. zum Druck bei Camps und Lahaye S. 22f. Anm. 1.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,4,4,3 n. 227, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/b838b8c1-1f3b-4652-8e8e-acaf16140865
(Abgerufen am 26.09.2018).