Regestendatenbank - 194.358 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,4,4,3

Sie sehen den Datensatz 530 von insgesamt 1551.

Urban III. widerruft die von ihm an Erzbischof (Bernhard) von Narbonne und Bischof (Wilhelm) von Nîmes (Narbonensem archiepiscopum et Nemausensem episcopum) wegen des Streits zwischen Bischof (Johannes) von Maguelone (Magalonensem episcopum) und Dompropst (Peter) und den Domkanonikern von Maguelone (prepositi et canonicorum ipsius ecclesie) gerichtete Kommission.

Überlieferung/Literatur

Dep., erwähnt in der Urk. Urbans III. von 1187 Februar 8 (Reg. 531).

Reg.: Rouquette/Villemagne, Bullaire de Maguelonne 1 S. 187 Nr. 112 (vgl. hierzu den Kommentar).

Kommentar

Das hier widerrufene Mandat, das offenbar zum Nachteil des Propsts und der Kanoniker ergangen war, ist ebenfalls verloren, vgl. Reg. 528. Zur Einordnung in diesen langwierigen Streit vgl. den Kommentar zu Reg. 531. – Das Reg. bei Rouquette/Villemagne spricht von der Revozierung einer Delegation des Bischofs von Nîmes und des Abts von St-Gilles (D. Nîmes) und verweist dabei auf Reg. 531. Da in dieser Urk. aber ein Mandat an den Erzbischof Bernhard von Narbonne und Bischof Wilhelm von Nîmes widerrufen wird, liegt bei Rouquette/Villemagne ganz offensichtlich eine Verwechslung vor mit einem anderen Streit zwischen Bischof Johannes und den Domkanonikern, den Urban III. (1185-1186) Dezember 18 tatsächlich an den Bischof von Nîmes und den Abt von St-Gilles übertragen hat (Reg. 380).

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,4,4,3 n. 529, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/b6876e48-e417-47e1-a978-8d48cc24471f
(Abgerufen am 09.08.2020).