Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,4,4,3

Sie sehen den Datensatz 311 von insgesamt 1551.

Urban III. nimmt Propst Walter und die Brüder von Onze-Lieve-Vrouwekerk in Maastricht (Gualterio preposito ecclesie sancte Marie de Traiecto superiori eiusque fratribus) (D. Lüttich) in den päpstlichen Schutz, bestätigt genannte Besitzungen, die Pfarrechte in Maastricht, wie sie der Propst vom Bischof von Lüttich (a Leodien. episcopo) innehat, mit den Jurisdiktionsrechten, die der Propst bei der Einberufung einer Synode im Burgbereich besitzt, erlaubt Gottesdienst bei Interdikt, bestätigt ihre Freiheiten und untersagt, ihnen neue und ungeschuldete Abgaben aufzuerlegen.

Originaldatierung:
Dat. Verone pm. Alberti SRE. presb. card. et cancellarii 6 id. nov. ind. 5 inc. 1186 pont. a. 1.
Incipit:
Effectum iusta postulantibus indulgere et
Unterschriften:
  • Urbanus catholice ecclesie episcopus
  • Henricus Albanensis ep.
  • Paulus Prenestinus ep.
  • Petrus presb. card. s. Susanne
  • Laborans presb. card. s. Marie Transtiberim tit. Calixti
  • Pandulfus presb. card. basilice XII apostolorum
  • Melior presb. card. ss. Iohannis et Pauli
  • Adelardus presb. card. s. Marcelli
  • Iacinthus diac. card. s. Marie in Cosmedin
  • Gratianus diac. card. ss. Cosme et Damiani
  • Bobo diac. card. s. Angeli
  • Soffredus diac. card. s. Marie in via lata
  • Rolandus diac. card. s. Marie in Porticu
  • Petrus diac. card. s. Nicolai in carcere Tulliano
  • Radulfus diac. card. s. Georgii ad velum aureum

Überlieferung/Literatur

Orig., Maastricht, Regionaal Historisch Centrum Limburg, Arch. Kapittel van Onze Lieve Vrouw te Maastricht, inv. nr. 46; Kopie 13. Jh., Maastricht, Regionaal Historisch Centrum Limburg, Arch. Kapittel van Onze Lieve Vrouw te Maastricht, inv. nr. 46 (Nachzeichnung).

Drucke: Franquinet, Inventaris Maastricht 1 S. 14 Nr. 6 (Teildruck, war unzugänglich, so zitiert beim Druck von Ramackers); Ramackers, PUU Niederlande S. 427-428 Nr. 279 (Teildruck unter Verweis auf die VU Hadrians IV.).

Reg.: JL *16012 (zu 1187 nach dem Hinweis bei Schaepkens, Archives S. 130); Wauters, Table 7,1 S. 353 (zu 1186 November 10).

Kommentar

Zur Überlieferung vgl. Ramackers, PUU Niederlande S. 62 und Groot/Coppens, Manuscripta S. 264. – VU ist das Privileg Hadrians IV. von 1158 Januar 3 (JL 10377, Miraeus/Foppens, Opera diplomatica 4 S. 22-23, Habets, Houthem-Sint-Gerlach S. 197-199 Nr. 1).

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,4,4,3 n. 311, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/b4a0affd-086d-4566-a43d-ad0b7d922432
(Abgerufen am 15.08.2018).