Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,4,4,3

Sie sehen den Datensatz 1365 von insgesamt 1551.

Gregor VIII. nimmt Abt Peter und die Brüder des Stifts Chaumousey (Petro abbati Calmosiacensis ecclesie eiusque fratribus) (D. Toul) auf deren Bitten wie Innocenz (II.) und Eugen (III.) in den päpstlichen Schutz, bestätigt die Augustinerregel und die genannten Besitzungen, befreit sie vom Zehnten für Neubrüche bei Eigenbau und für Tierfutter, gewährt das Aufnahmerecht, untersagt, nach abgelegter Profeß das Stift unerlaubt zu verlassen außer beim Wechsel zu einem strengeren Orden, gestattet Gottesdienst bei Interdikt, bekräftigt die alten Freiheiten, Immunitäten, Gewohnheiten und Würden ihres Stifts und untersagt, ihnen neue Abgaben und Gewohnheiten aufzuerlegen, verbietet Laien unter Androhung des Anathems, Zehnte von ihnen zu fordern, gewährt die freie Sepultur und die Wahl des Abts, gebietet Frieden und untersagt Verbrechen in ihren Klausuren und Grangien.

Originaldatierung:
Dat. id. nov. ind. 6 inc. 1187 pont. a. 1 (sic).
Incipit:
Quotiens a nobis petitur quod
Unterschriften:
  • Gregorius catholice ecclesie episcopus
  • Henricus Albanensis ep.
  • Paulus Prenestinus ep.
  • Theobaldus Hostiensis et Velletrensis ep.
  • Laborans presb. card. s. Marie Transtiberim tit. Calixti
  • Melior presb. card. ss. Iohannis et Pauli
  • Adelardus presb. card. s. Marcelli
  • Iacinthus diac. card. s. Marie in Cosmedin
  • Gratianus diac. card. ss. Cosme et Damiani
  • Octavianus diac. card. ss. Sergii et Bacchi
  • Radulfus diac. card. s. Georgii ad velum aureum

Überlieferung/Literatur

Kopie 15. Jh., Épinal, Arch. dép. Vosges, 12 H 1 fol. 10-11' (mit unvollständigem Datum, Stein, Bibliographie Nr. 917); Kopie 16. Jh., Montmorot, Arch. dép. Jura, G 667 fol. 16-17' (mit unvollständigem Datum).

Drucke: Chapellier/Chevreux/Gley, Documents Vosges 10 S. 143-147; Wiederhold, PUU Frankreich 1, S. 132-134 Nr. 77 (Teildruck) = Acta Rom. pont. 7 S. 132-134.

Reg.: Parisse, Bullaire Lorraine, S. 77 Nr. 375.

Kommentar

Zur Überlieferung vgl. Wiederhold, PUU Frankreich 1, S. 14 = Acta Rom. pont. 7 S. 14 und Meinert, PUU Frankreich 1, S. 128f. – Kardinalbischof Heinrich von Albano unterschreibt hier letztmals vor seinem Aufbruch als Kreuzzugslegat nach Deutschland, vgl. dazu Reg. 1343. Die im Druck bei Wiederhold vollständig erscheinende Datumszeile wurde von diesem willkürlich ergänzt.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,4,4,3 n. 1361, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/b194102a-510d-4dac-a1f7-ed64fc3f27ad
(Abgerufen am 23.10.2018).