Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,4,4,3

Sie sehen den Datensatz 15 von insgesamt 1551.

Urban III. nimmt Prior Berengarius und die Brüder der Kirche Notre-Dame von Montdidier (Berengario priori ecclesie sancte Marie Montis Desiderii eiusque fratribus) (D. Amiens) auf deren Bitten wie Alexander (III.) in den päpstlichen Schutz, bestätigt die Benediktinerregel und die Institution der Cluniazenser sowie genannte Besitzungen und die Schenkungen genannter Personen, befreit sie vom Zehnten für Neubrüche bei Eigenbau und für Tierfutter, gewährt das Aufnahmerecht, gestattet Gottesdienst bei Interdikt, gewährt das Präsentationsrecht, bekräftigt ihre Freiheiten, Immunitäten und alten Gewohnheiten, bestimmt den freien Empfang von Chrisma, Heiligem Öl, Konsekrationen und Ordinationen durch den Diözesanbischof, nötigenfalls durch einen Bischof ihrer Wahl, gewährt die freie Sepultur, verbietet, innerhalb ihrer Pfarrgrenzen Sakralbauten zu errichten ohne Zustimmung des Diözesanbischofs und des Abts und Kapitels von Cluny (abbatis et capituli Cluniacensis) (D. Mâcon) vorbehaltlich päpstlicher Privilegien, verbietet unter Androhung des Anathems, daß Laien von ihnen Zehnte fordern, untersagt, Kirchen, Ländereien oder kirchliche Benefizien ohne Zustimmung des Kapitels zu vergeben, und erklärt derartige Veräußerungen für ungültig, gebietet Frieden, verbietet Verbrechen in ihren Klausuren und Grangien und unterstellt das Kloster der Obödienz von Cluny (Cluniacensis monasterii).

Originaldatierung:
Dat. Verone pm. Transmundi SRE. notarii 17 kal. ian. ind. 4 inc. 1185 pont. a. 1.
Incipit:
Religiosam vitam eligentibus apostolicum convenit
Unterschriften:
  • Urbanus catholice ecclesie episcopus
  • Theodinus Portuensis et s. Rufine sedis ep.
  • Henricus Albanensis ep.
  • Theobaldus Hostiensis et Velletrensis ep.
  • Iohannes presb. card. s. Marci
  • Laborans presb. card. s. Marie Transtiberim tit. Calixti
  • Pandulfus presb. card. basilice XII apostolorum
  • Albinus presb. card. s. Crucis in Ierusalem
  • Melior presb. card. ss. Iohannis et Pauli
  • Ardicio diac. card. s. Theodori
  • Gratianus diac. card. ss. Cosme et Damiani
  • Soffredus diac. card. s. Marie in via lata
  • Rolandus diac. card. s. Marie in Porticu
  • Radulfus diac. card. s. Georgii ad velum aureum

Überlieferung/Literatur

Kopie 17. Jh., Amiens, Arch. dép. Somme, 42 H 3/6 p. 1 (Kopie von 1691 Januar 26).

Drucke: Simon, Bullarium ordinis cluniacensis, S. 87-88; Migne, PL, 202 Sp. 1338-1341 Nr. 5 (nach Simon).

Reg.: JL 15487 (J 9781); Bernard-Bruel, Chartes Cluny, 5 S. 659 Nr. 4296.

Kommentar

Zur Überlieferung vgl. Ramackers, PUU Frankreich 4, S. 16. – Die genannte Urk. Alexanders III. ist dessen Privileg von 1174 Februar 1 (JL 12340, Migne, PL, 200 Sp. 969-971).

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,4,4,3 n. 15, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/af91a2bb-5c5c-4608-bbc8-4eaf62e5aa3f
(Abgerufen am 14.11.2018).