Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,4,4,3

Sie sehen den Datensatz 8 von insgesamt 1551.

Urban III. bestätigt Bischof Nantelinus von Genf (Nantellino Gebennensi episcopo) auf dessen Bitten den Schiedsspruch, den Erzbischof Rob(ert) von Vienne und Abt Hugo von Bonnevaux (Erzd. Vienne) (Rotb. archiepiscopus Viennensis et ... Hugo abbas Bone Vallis) im Streit zwischen Nantelinus' Vorgänger Ard(ucius) und Graf W(ilhelm I.) von Genf (inter bone memorie Ard., antecessorem tuum, et W. comitem Gebennensem) um Bann- und andere Rechte seiner Kirche gefällt haben, und der im folgenden inseriert ist.

Originaldatierung:
Dat. Verone 2 id. dec.
Incipit:
Ex tenore authentici scripti nobis

Überlieferung/Literatur

Orig., Genf, Arch. d'État, P.H. 30; Kopie 15. Jh., Genf, Arch. d'État, P.H. 30 (Vidimus von 1487).

Drucke: Spon, Histoire de Genève, 2 S. 41 Nr. 14 (Druck des inserierten Schiedsspruchs S. 36-39 Nr. 12), (in octav) 3 S. 75-77 Nr. 14 (Druck des inserierten Schiedsspruchs S. 65-69); Migne, PL, 202 Sp. 1343-1346 Nr. 9 (nach Spon, aber zu [1185-1186] Dezember 10); Bullarum collectio 3, ed. Cocquelines S. 19-20 Nr. 3; Bullarum collectio 3, ed. Tomassetti S. 35-38 Nr. 3; Magnum Bullarium Romanum 9, ed. 1730 S. 31; Rivoire/van Berchem, Rechtsquellen Genf 1 S. 23-24 Nr. 16 (Druck des inserierten Schiedsspruchs S. 19-22 Nr. 14); Usteri, Westschweizer Schiedsurkunden S. 9-10 Nr. 6 (Druck des inserierten Schiedsspruchs S. 6-9 Nr. 5).

Reg.: JL 15481 (J 9785); Forel, Régeste Suisse romande S. 168 Nr. 727; Lullin/Le Fort, Régeste genevois S. 121 Nr. 436; Hidber, Schweizerisches Urkundenregister 2 S. 357 Nr. 2540 (zu [1185-1186] Dezember 12); Chevalier, Regeste dauphinois 1 Sp. 828 Nr. 4978; GP II,2 S. 155 Nr. 15; Gall. Pont. III,1 S. 192 Nr. 322 und S. 323 Nr. 23.

Kommentar

Das Ausstellungsjahr 1185 ergibt sich aus der 1186 März 1 über Graf Wilhelm wegen der Bedrückung des Bischofs Nantelinus aufgrund eines Urteils des Hofgerichts verhängten Reichsacht, vgl. Böhmer-Opll, Regesten Friedrichs I. 4 Nr. 2964 und Nr. 2965, Appelt, MGH DF I. 4, S. 200-201 Nr. 933 und Nr. 934. Zur Sache vgl. Meister, Genfer Regalienstreit S. 45-71, Duparc, Le comté de Genève S. 136-138, Helvetia sacra 1,3 S. 29f. und S. 78, Heinemann, Zähringer S. 160-180, Galland, Deux archevêchés S. 95 und Morerod, Genèse S. 177. Eine Bestätigung des Schiedsspruchs nahm Erzbischof Robert von Vienne 1188 Februar in dieser Angelegenheit vor (Usteri, Westschweizer Schiedsurkunden S. 10-12 Nr. 7). Die im Lichtbildarchiv älterer Originalurkunden, Marburg, aufbewahrte Photographie des Orig. ist im Internet verfügbar.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,4,4,3 n. 8, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/ae878a1f-72aa-4cae-aa51-bb938758d22c
(Abgerufen am 26.09.2018).