Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,4,4,3

Sie sehen den Datensatz 365 von insgesamt 1551.

Urban III. schreibt Erzbischof (Peter) von Arles (Arelatensi archiepiscopo) aufgrund des an ihn gelangten Berichts, wonach das Urteil, das (Kardinal-)bischof H(einrich) von Albano seinerzeit als Legat des Apostolischen Stuhls (H. Albanensis episcopus, tunc apostolice sedis legatus) gegen jene gefällt habe, die in seiner Kirchenprovinz unrechtmäßig Zehnte zurückgehalten haben, nicht mit der gebotenen Sorgfalt beachtet werde, und befiehlt ihm, dieses Urteil in seiner Erzdiözese durchzusetzen; da einige kirchliche Prälaten von ihm, dem Erzbischof, Interdizierte und Exkommunizierte auf ihren Friedhöfen begraben hätten, gewährt ihm der Papst das Recht, über die Kirchen dieser Prälaten das Interdikt zu verhängen, bis die Betreffenden auf Befehl des Erzbischofs vom Friedhof entfernt werden.

Originaldatierung:
Dat. Verone 2 id. dec.
Incipit:
Quanto in ecclesia Dei locum

Überlieferung/Literatur

Orig., Marseille, Arch. dép. Bouches-du-Rhône, 3 G 1 Nr. 25 (Liber aureus Arelatensis); Kopie 13. Jh., Marseille, Arch. dép. Bouches-du-Rhône, 3 G 17 p. 72-73 (Liber autographus Arelatensis, Stein, Bibliographie Nr. 196); Kopie 18. Jh. Paris, Bibl. nat., Coll. Baluze 88 fol. 52.

Druck: Loewenfeld, Epistolae S. 231 Nr. 380 (nach der Abschrift des 18. Jh.).

Reg.: JL 15712.

Kommentar

Zur Überlieferung vgl. Wiederhold, PUU Frankreich 4, S. 45 = Acta Rom. pont. 7 S. 291. – Congar, Henri de Marcy S. 53 Anm. 187 wollte unter Berufung auf Steffen, Heinrich, Kardinalbischof von Albano S. 341 Anm. 308 dieses Stück Clemens III. zu 1188 Dezember 12 zuweisen, offenbar in der Meinung, das hier erwähnte Urteil habe Kardinalbischof Heinrich von Albano während seiner Tätigkeit als Kreuzzugslegat nach 1187 gefällt und es könne deshalb nicht durch Urban III. bestätigt worden sein. Indessen war Heinrich bereits zwischen 1180 und 1182 als Legat in Frankreich tätig, vgl. Janssen, Legaten S. 110-119 und Weiß, Legaten, S. 272-274. Das Ausstellungsjahr ergibt sich aus dem Mandat Urbans III. von 1186 November 27 (Reg. 332), in dem Maßnahmen gegen die Zehntverweigerer in Arles befohlen wurden. Zum Verbot der Sepultur Exkommunizierter vgl. Urbans III. Urkk. von 1186 Oktober 27 (Reg. 296 und Reg. 333) sowie von 1186 November 27 (Reg. 334).

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,4,4,3 n. 365, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/ac53beac-f287-4ff6-a4c2-c9ecdae8758a
(Abgerufen am 20.10.2018).