Regestendatenbank - 184.472 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,4,4,3

Sie sehen den Datensatz 738 von insgesamt 1547.

Urban III. gewährt den Äbten und den Brüdern des Zisterzienserordens (abbatibus et universis fratribus ordinis Cisterciensis) auf deren Bitten das Recht, falls der zuständige Erzbischof oder Bischof sich nach angemessenem Ersuchen weigert, die Äbte zu benedizieren, die Weihe der eigenen Novizen vorzunehmen, ihre Ämter zu führen und von einem anderen Bischof das zu erlangen, was vom zuständigen verweigert wird; der Papst setzt fest, daß bei Weihen die hergebrachten Formen beachtet werden, wonach die Äbte unter Vorbehalt der Ordensregel geloben und zu keinem Gelübde gezwungen werden dürfen, das den Statuten des Ordens widerspricht, bestimmt, daß bei bischöflicher Vakanz die bischöflichen Aufgaben von anderen Bischöfen ausgeführt werden, ohne daß dadurch ein Präjudiz geschaffen würde, setzt fest, daß Rechtsstreitigkeiten nur vor kirchlichen Gerichten ausgetragen werden dürfen, verbietet, sie zur Teilnahme an Synoden oder Gerichten zu zwingen oder ihre Klöster zu Ordinationen, Chrismazubereitung, Gerichtsverfahren oder anderen öffentlichen Versammlungen gegen ihren Willen zu betreten, gestattet das Zeugnisrecht der Brüder in Zivil- und Kriminalfällen, verbietet, daß ihre Leute oder Händler mit dem Interdikt oder der Exkommunikation belegt werden wegen ihrer Arbeit an Feiertagen oder daß über ihre Wohltäter wegen deren Leistungen das Interdikt oder Anathem verhängt wird, gestattet, jeden ihrer familia, der wegen der Nichtleistung von Zehnten oder anderem, was dem Orden vom Apostolischen Stuhl gewährt wurde, exkommuniziert oder interdiziert wurde, im Angesicht des Todes zu absolvieren und ihm die Sakramente zu spenden sowie die Sepultur zu gewähren.

Originaldatierung:
Dat. Verone 2 non. maii.
Incipit:
Cum ordo vester per infusionem

Überlieferung/Literatur

Kopie 13. Jh., Madrid, Arch. hist. nac., Monasterio de Santas Creus, Perg. 107; Kopie 13. Jh., Madrid, Arch. hist. nac., Códices y Cartularios 976 B fol. 3-3'.

Drucke: Kehr, PUU Spanien, 2 S. 508-509 Nr. 163 (nur Adresse und Datum unter Verweis auf die gleichlautenden Urkk. von 1186 Oktober 31 [Reg. 303], von [1186-1187] Januar 15 [Reg. 472] und von [1186-1187] März 14 [Reg. 628]); Udina Martorell, El 'Llibre Blanch' S. 278-279 Nr. 281; Loscertales de Garcíen de Valdeavellano, Sobrado 2 S. 15-17 Nr. 3.

Reg.: – .

Kommentar

Zur Überlieferung vgl. Kehr, PUU Spanien, 2 S. 213 und S. 216, wo allerdings dieses Stück irrig mit Reg. 753 von (1186-1187) Mai 10 gleichgesetzt wird.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,4,4,3 n. 737, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/aba306c1-bed8-4f8f-955a-1af209d8f5f7
(Abgerufen am 23.07.2018).