Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,4,4,3

Sie sehen den Datensatz 695 von insgesamt 1551.

Urban III. beauftragt die Äbte von Sobrado (Erzd. Compostela), Melón (D. Tui) und San Esteban Ribas de Sil (D. Orense/Ourense) (de Superado, de Melon et sancti Stephani de Rippa abbatibus) mit der Untersuchung und Beilegung der Klage des Bischofs (Alfons) von Ourense/Orense (Auriensis episcopus) gegen den Abt und Konvent von Montederramo (D. Orense/Ourense) (abbas et monachi de Monte Ramo) um die beiden Klöster San Adrián und San Ciprián (duo monasteria sancti Adriani ... et sancti Cipriani), die der Abt und die Mönche von König Ferdinand (II. von León) (ab illustri rege Fernando) ohne bischöfliche Zustimmung erhalten hätten; den verbliebenen Besitz dieser verarmten und beinahe zugrundegegangenen Klöster hätten sie sich zum Teil zum eigenen Gebrauch angeeignet, zum Teil an Laien vergeben, wodurch der Bischof von Ourense/Orense sich in seinem Recht gemindert sehe; der Papst beauftragt sie, den Abt und die Mönche von Montederramo unter Ausschluß der Appellation dazu zu zwingen, die beiden Klöster in ihren früheren Zustand zurückzuführen oder ihr Recht vor den delegierten Richtern darzulegen ohne Beachtung erschlichener präjudizierender Urkunden; gegebenenfalls soll das Verfahren auch nur durch zwei von ihnen durchgeführt werden.

Originaldatierung:
Dat. Verone 5 id. apr.
Incipit:
Significavit nobis venerabilis frater noster

Überlieferung/Literatur

Orig., Ourense, Arch. cat., Monacales n. 57.

Druck: Duro Peña, El monasterio de San Esteban de Ribas de Sil S. 252 Nr. 6 (zu 1186 April 9).

Reg.: Leirós Fernandez, Catálogo Orense S. 6 Nr. 57 (zu [1185-1187] April).

Kommentar

Vgl. hierzu auch die Urk. Urbans III. von (1186-1187) März 25 (Reg. 656), in dem die gleichen Richter mit der Untersuchung eines anderen Streits zwischen denselben Parteien beauftragt werden. – Die Klöster San Adrián und San Ciprián sind unermittelt.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,4,4,3 n. 693, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/a5e82ba9-8fdb-4059-90da-a7c333207e0a
(Abgerufen am 19.08.2018).