Regestendatenbank - 184.472 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,4,4,3

Sie sehen den Datensatz 991 von insgesamt 1547.

Urban III. gewährt dem Kloster S. Maria Maggiore in Ferentino (abbati monasterii sancte Marie de Feren.) ein Privileg.

Überlieferung/Literatur

Dep., erwähnt in der Urk. Innocenz' IV. von 1244 Mai 12 (Potthast – , Berger, Registres Innocent IV 1 S. 115 Nr. 676, Reg.).

Reg.: – .

Kommentar

Das Reg. der Urk. Innocenz' IV. bei Berger nennt die Aussteller der VUU nicht, die aber in den Notizen Kehrs (Pius-Stiftung für Papsturkundenforschung in Göttingen: ad ex. fel. re. Urbani et Honorii) verzeichnet sind. Eine Urk. Honorius' III. für das Kloster ist anderweitig ebenfalls unbekannt. – IP II S. 146 kennt in der D. Ferentino lediglich das erst 1196 gegründete Kloster S. Maria del Fiume in Ceccano. S. Maria Maggiore in Ferentino war seit 1135 zisterziensisch.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,4,4,3 n. 990, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/a2725618-5796-452a-b313-8fd0597e53ab
(Abgerufen am 23.07.2018).