Regestendatenbank - 192.830 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,4,4,2

Sie sehen den Datensatz 408 von insgesamt 1279.

Lucius III. nimmt Propst Nivaldus, die Brüder der Kirche von Pistoia (Nivaldo Pistoriensis ecclesie preposito eiusque fratribus) und das von ihnen erbaute Hospital in Ombroncello (hospitalem domum de Umbroncello) auf deren Bitten wie Urban (II.), Eugen (III.) und Alexander (III.) in den päpstlichen Schutz, bestätigt den Besitz sowie die genannten zugehörigen Hospitäler, verbietet, da diese nicht in Städten liegen, Verbrechen im Umkreis eines Stadions und überträgt dem Hospital wie Alexander (III.) die Verwaltung der Hospitäler sowie die mit Rat der Brüder von Vallombrosa (fratrum Vallis Umbrosiane) und Zustimmung des Diözesanbischofs vorzunehmende Bestellung der Rektoren, die die Armen und Reisenden versorgen.

Originaldatierung:
Dat. Verone pm. Alberti SRE. presb. card. et cancellarii 2 non. apr. ind. 3 inc. 1185 pont. a. 4.
Incipit:
Desiderium quod ad religionis propositum
Unterschriften:
  • Lucius catholice ecclesie episcopus
  • Theodinus Portuensis et s. Rufine sedis ep.
  • Henricus Albanensis ep.
  • Theobaldus Hostiensis et Velletrensis ep.
  • Iohannes presb. card. s. Marci
  • Laborans presb. card. s. Marie Transtiberim tit. Calixti
  • Hubertus presb. card. s. Laurentii in Damaso
  • Pandulfus presb. card. basilice XII apostolorum
  • Albinus presb. card. s. Crucis in Ierusalem
  • Melior presb. card. ss. Iohannis et Pauli
  • Ardicio diac. card. s. Theodori
  • Gratianus diac. card. ss. Cosme et Damiani
  • Soffredus diac. card. s. Marie in via lata

Überlieferung/Literatur

Überl.: Orig., Florenz, Arch. di Stato, Diplomatico, Capitolo della cattedrale di Pistoia, Cat. gen. 7284.

ZACCARIA, Anecdotorum collectio S. 235-237 Nr. 18; Migne, PL 201 Sp. 1347-1348 Nr. 226; RAUTY, Canonica di S. Zenone S. 202-203 Nr. 561 (Teildruck).

JL 15399 (J 9747); IP III S. 127 Nr. 18.

Kommentar

Zur Überlieferung vgl. auch KEHR, Bolle Firenze S. 9 = Acta Rom. pont. 4 S. 257 und KEHR, PUU westliche Toscana S. 593 = Acta Rom. pont. 4 S. 270. – Die genannten Urkk. sind die Privilegien Urbans II. von 1090 Januar 10 (JL 5427 und 5756 [zu 1088-1099], IP III S. 124 Nr. 2, Migne, PL 151 Sp. 317-319 Nr. 35), Eugens III. von 1151 Dezember 11 (JL 9499, IP III S. 126 Nr. 11, PFLUGK-HARTTUNG, Acta 3 S. 109-111 Nr. 106) und Alexanders III. von 1174 November 19 (JL 12399, IP III S. 126 Nr. 15, Pflugk-Harttung S. 234-235 Nr. 234), das auch VU war. – Das Hospital lag bei Gora d'Ombroncello, vgl. Repetti, Dizionario 2 S. 468f. und Repetti 3 S. 657, jetzt Gora, ca. 1 km nördl. des heutigen Stadtgebietes von Pistoia, vgl. Guida d'Italia 11: Toscana, Karte nach S. 328.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,4,4,2 n. 1572, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1185-04-04_1_0_4_4_2_406_1572
(Abgerufen am 06.06.2020).