Regestendatenbank - 194.358 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,4,4,2

Sie sehen den Datensatz 432 von insgesamt 1279.

Lucius III. befiehlt Erzbischof (Bartholomäus) von Tours (Turonensem archiepiscopum), an die Kurie zu kommen.

Überlieferung/Literatur

Überl.: Dep., erw. in dem undatierten Brief König Philipps II. August von Frankreich an Lucius III. (DELABORDE, Philippe Auguste 1 S. 165-167 Nr. 136, zu 1185 März 6-April 21).

Kommentar

Der Brief des Königs ist auch bei LOHRMANN, PUU Frankreich 8 S. 120 Nr. 121 verzeichnet. Da in diesem königlichen Schreiben gesagt wird, Lucius habe Erzbischof Bartholomäus kurzfristig (infra brevissimi temporis angustias vocastis) an die Kurie gerufen, dürfte dieses verlorene päpstliche Mandat in die ersten Monate des Jahres 1185 gehören. – Der Erzbischof sollte wegen des Streits um die Errichtung eines Metropolitanverbandes am Sitz zu Dol nach Verona kommen, vgl. LexMA 3 Sp. 1168f. sowie JANSSEN, Legaten S. 29f. und S. 168f. Die neuerliche Initiative des Papstes zugunsten des englischen Königs Heinrich II. wurde von Philipp scharf zurückgewiesen, vgl. außer dem oben genannten zwei weitere Briefe des Königs von 1185 (DELABORDE, Philippe Auguste 1 S. 179-180 Nr. 148 und S. 180-181 Nr. 149, Lohrmann S. 120 Nr. 122 und Nr. 123), die alle Abt Stephan von Ste-Geneviève redigiert hat. Vgl. zur Datierung CARTELLIERI, Philipp II. August 1 Beilagen S. 107ff. und zu den Ereignissen BALDWIN, Government S. 69.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,4,4,2 n. 1596, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1185-01-21_5_0_4_4_2_430_1596
(Abgerufen am 11.07.2020).