Regestendatenbank - 192.830 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,4,4,2

Sie sehen den Datensatz 258 von insgesamt 1279.

Lucius III. erlaubt Meister (Roger de Molins) und den Brüdern der Johanniter (magistro et fratribus hospitalis), ihre Brüder, die nicht namentlich mit dem Interdikt oder der Exkommunikation belegt sind und denen entgegen der ihnen erteilten Privilegien von Prälaten das Begräbnis verweigert wird, bei ihren Kirchen zu begraben und die Oblationen für diese sowie für andere, die dort bestattet werden, einzubehalten, und gewährt ihnen weiterhin das Recht, die Weihe ihrer Friedhöfe durch einen Bischof ihrer Wahl vornehmen zu lassen.

Originaldatierung:
Dat. Verone 15 kal. feb.
Incipit:
Ea que vobis superni conditoris

Überlieferung/Literatur

Überl.: 2 Origg., Marseille, Arch. dép. Bouches-du-Rhône, 56 H 4008.

JL 15351; NABERAT, Sommaire S. 36.

Kommentar

Zur Überlieferung vgl. auch KEHR, PUU Malta S. 376 = Acta Rom. pont. 2 S. 96, HIESTAND, PUU Templer und Johanniter 1 S. 60, S. 72, S. 172, S. 174 und S. 178 sowie Hiestand 2 S. 20, S. 22 und S. 25-28.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,4,4,2 n. 1424, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1185-01-18_3_0_4_4_2_258_1424
(Abgerufen am 30.05.2020).