Regestendatenbank - 195.747 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,4,4,2

Sie sehen den Datensatz 149 von insgesamt 1279.

Lucius III. bestätigt Meister Roger (de Molins) und den Brüdern der Johanniter (Rotgerio magistro et fratribus hospitalis Ierosolimitani) auf deren Bitten die von Meister Raimund (du Puy) (Raimundus magister vester) mit Zustimmung des Kapitels gegebene und von Papst Eugen (III.) bestätigte Regel und setzt die Zahl der Ärzte und der Chirurgen auf jeweils vier fest.

Originaldatierung:
Dat. Verone 3 id. dec.
Incipit:
Quanto per gratiam dei obsequio

Überlieferung/Literatur

Überl.: 2 Kopien 14. Jh., Toulouse, Arch. dép. Haute Garonne, Ordre de Malte H 96 p. 3 und p. 7 (Regesten mit Adresse und Datum) (Répertoire de Saint-Gilles); Kopie 15. Jh., Frauenfeld, Kantonsbibl., Cod. Y 72 p. 100 Nr. 107; Kopie 15. Jh., Straßburg, Arch. dép. du Bas-Rhin, H 1359 p. 5 (Regest) und fol. 1'.

Kommentar

Zur Überlieferung vgl. auch HIESTAND, PUU Templer und Johanniter 1 S. 76, S. 164f. und S. 169. – Zur abweichenden Zahl der Ärzte und Chirurgen in den verschiedenen Ausfertigungen dieses Formulars vgl. Hiestand 1 S. 361 Nr. 172 und NICHOLSON, Knights Hospitaller S. 88f. Die hier erwähnte Bestätigung der Ordensregel durch Eugen III. hat sich nicht erhalten, vgl. DELAVILLE LE ROULX, Statuts S. 343.

 

Verbesserungen und Zusätze (2012):

Zur Sache vgl. jetzt auch Burgtorf, Central convent S. 326f.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,4,4,2 n. 1315, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1184-12-11_3_0_4_4_2_149_1315
(Abgerufen am 28.11.2020).