Regestendatenbank - 194.358 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,4,4,2

Sie sehen den Datensatz 147 von insgesamt 1279.

Lucius III. nimmt Abt Pontius und die Brüder des Klosters St-Allyre (in Clermont) (Pontio abbati monasterii sancti Illidii eiusque fratribus) auf deren Bitten in den päpstlichen Schutz, bestätigt die Benediktinerregel, den genannten Besitz sowie die Schenkungen erwähnter Personen und gewährt die freie Sepultur und die Wahl des Abts.

Originaldatierung:
Dat. Verone pm. Hugonis SRE. notarii 3 id. dec. ind. 3 inc. 1184 pont. a. 3.
Incipit:
Religiosam vitam eligentibus apostolicum convenit
Unterschriften:
  • Lucius catholice ecclesie episcopus
  • Theodinus Portuensis et s. Rufine sedis ep.
  • Henricus Albanensis ep.
  • Theobaldus Hostiensis et Velletrensis ep.
  • Iohannes presb. card. s. Marci
  • Laborans presb. card. s. Marie Transtiberim tit. Calixti
  • Wilhelmus Remensis archiepiscopus card. s. Sabine
  • Pandulfus presb. card. basilice XII apostolorum
  • Ardicio diac. card. s. Theodori
  • Gratianus diac. card. ss. Cosme et Damiani
  • Soffredus diac. card. s. Marie in via lata
  • Albinus diac. card. s. Marie nove

Überlieferung/Literatur

Druck: CHAIX DE LAVARÈNE, Bullaire S. 330-333 Nr. 206 = CHAIX DE LAVARÈNE, Mon. pont. Arverniae S. 338-341 Nr. 206.

JL 15135; FAZY, Origines 1 S. 351 Nr. 433.

Kommentar

Das von WIEDERHOLD, PUU Frankreich 6 S. 3 = Acta Rom. pont. 8 S. 601 noch angeführte Orig. in Clermont-Ferrand, Arch. dép. Puy-de-Dôme, war nach freundlicher Auskunft des Archivs jetzt nicht mehr auffindbar. – Das Pontifikatsjahr ist um eine Einheit zu niedrig angegeben. Zum Kardinalat Wilhelms von Reims vgl. GANZER, Kardinalat S. 125ff. und FALKENSTEIN, Wilhelm von Champagne S. 197ff. sowie S. 210ff. zu seinem Legatenamt. Bei PFAFF, Sieben Jahre S. 198 Nr. 296 fehlen die Unterschriften des Kardinalpriesters Laborans von S. Maria in Trastevere und des Kardinaldiakons Albinus von S. Maria Nova.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,4,4,2 n. 1313, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1184-12-11_1_0_4_4_2_147_1313
(Abgerufen am 11.08.2020).