Regestendatenbank - 194.358 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,4,4,2

Sie sehen den Datensatz 129 von insgesamt 1279.

Lucius III. bestätigt Dekan (Philipp) und dem Kapitel von St-Martin in Tours (decano et capitulo beati Martini Turon.) auf deren Bitten den zwischen ihnen und Ritter W. von Maillé (W. militem de Maieto) vor dem delegierten päpstlichen Richter, Dekan G(ottfried) von Chartres (G. decanum Carnotensem), geschlossenen und beurkundeten Vergleich über Güter und Leute in Braye (de Bradio) und bekräftigt ihren Besitz des dort gelegenen Waldes von Chinon (de Chine), wie sie ihn seit 40 Jahren unangefochten innehaben.

Originaldatierung:
Dat. Verone 2 non. dec.
Incipit:
Iustis petentium desideriis dignum est

Überlieferung/Literatur

Überl.: Kopie 18. Jh., Paris, Bibl. nat., Coll. Baluze 76 fol. 342.

JL 15129.

Kommentar

Zur Überlieferung vgl. auch RAMACKERS, PUU Frankreich 5 S. 13 (vgl. dazu jedoch STEIN Nr. 3934, wo dieses Blatt für die 1793 verbrannte Pancarte noire nicht nachgewiesen und in der Rekonstruktion dieses Cart. durch MABILLE, Pancarte noire, auch nicht gedruckt ist) und S. 27; zu dem erwähnten Delegationsmandat vgl. Reg. 1294. – Zu den Herren von Maillé vgl. CARRÉ DE BUSSEROLLE, Dict. Indre-et-Loire 4 S. 142, wonach der Ort mit dem heutigen Luynes zu identifizieren ist; zu Braye-sous-Faye vgl. Carré de Busserolle 1 S. 395f. Zur Verjährungsfrist von 40 Jahren vgl. LexMA 8 Sp. 1537f. sowie PETERSOHN, Innocenz III. und das Verjährungsrecht S. 66f.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,4,4,2 n. 1295, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1184-12-04_1_0_4_4_2_129_1295
(Abgerufen am 04.07.2020).