Regestendatenbank - 192.830 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,4,4,2

Sie sehen den Datensatz 127 von insgesamt 1279.

Lucius III. schreibt dem Patriarchen (Katholikos) Gregor (IV.), allen Erzbischöfen, Bischöfen, Äbten, Prälaten und Klerikern der Armenier (Gregorio patriarche omnibusque archiepiscopis et episcopis ac ... abbatibus, presulibus ecclesie cunctis clericis omnibus universoque Armenorum coetui), setzt ihnen die Notwendigkeit der kirchlichen Einheit auseinander, bestätigt ihnen die Rechtgläubigkeit, ermahnt sie, den eucharistischen Wein gemäß den Gebräuchen der Heiligen Römischen Kirche mit Wasser zu vermischen, setzt den 25. Dezember als Geburtsfest des Herrn fest, verleiht seiner Freude über die Zustände der armenischen Kirche Ausdruck, über die ihm Erzbischof Gregor von Philippopel (Plovdiv) (archiepiscopi Philippopolitani Gregorii) berichtet hat, läßt sie der Liebe und des Wohlwollens der Römischen Kirche teilhaftig werden und nimmt sie in deren Schutz, übersendet dem Patriarchen (tibi, frater patriarcha) das Pallium als erstes der Ehrenzeichen sowie die Mitra, die der Papst selbst im Gebrauch hatte; der Papst legt als Termin für die Konsekration des Heiligen Öls entsprechend den Gebräuchen der Römischen Kirche den Donnerstag in der Karwoche fest, bestimmt, daß das Heilige Öl dem Taufwasser beigegeben wird und die Täuflinge mit ihm (auf der Stirn) bezeichnet werden, schreibt die Salbung des Altars, der Hände der Priester und der Häupter der Bischöfe vor, legt als Termin für die Ordination der Bischöfe den Sonntag fest, da an diesem Tag der Heilige Geist auf die Apostel herabgekommen sei, und als Zeitpunkt für die Weihe der Priester, Diakone und anderer Kleriker die Quatembersamstage, an denen auch die Apostel nach Fasten und Gebet ihren Schülern die Hand aufgelegt haben, und hebt die Notwendigkeit der Einigkeit im Glauben hervor.

Originaldatierung:
Verone die 3 dec.
Incipit:
(Omnibus Christum colentibus benedictionem concordie)

Überlieferung/Literatur

Überl.: Kopie 14. Jh., Eriwan (Yerevan), Matenadaran (Institut für Handschriften) Ms. 1026 fol. 170'-177'; Kopie (mit unermittelter Entstehungszeit), Venedig, San Lazzaro degli Armeni, MS. 129 fol. 173 (beide in armenischer Übersetzung nach freundlicher Mitteilung von Peter Halfter, Marbach).

TSCHAMTSCHIAN, Geschichte Armeniens 3 S. 142-144 (armenisch); BALGY, Historia doctrinae S. 54-56 (Rückübersetzung ins Lateinische nach der Edition von Tschamtschian, gekürzt); ALISHAN, Léon le Magnifique S. 165 (franz. Teilübersetzung); ASGIAN, Santa Sede S. 190-191 (Teildruck nach Balgy); TÉKÉYAN, Controverses S. 53 Anm. 1 (Teildruck nach Balgy); BOGHOS ANANIAN, Nerses Shnorhali S. 215-218 (armenischer Text, nach Tschamtschian), S. 230-232 (ital. Übersetzung, irrig mit Ausstellungsort Lateran und zu Dezember 2).

JL *15340 (zu 1185 nach der Erwähnung bei Nerses von Lampron, vgl. den Kommentar unten).

Kommentar

Zur Überlieferung vgl. HALFTER, Armenier S. 151 Anm. 9. – Erwähnt wird das Schreiben Lucius' III. auch im Kolophon des Erzbischofs von Tarsus Nerses von Lampron (BOGHOS ANANIAN, Nerses Shnorhali S. 218-219 [armenischer Text], S. 232-233 [ital. Übersetzung], VETTER, Nerses von Lampron's Bericht über den Tod Kaiser Friedrichs I. S. 288-291 [deutsche Übersetzung], Acta Romanorum Pontificum, ed. Pont. commissio ad redigendum codicem iuris canonici orientalis 1 S. 811-813 Nr. 395), wonach Nerses die PU ins Armenische übersetzt habe: ... epistulam pontificis librumque rituum ecclesiae vertendos, quos traduxi in sermonem armenum ... – Zur Sache vgl. ALISHAN, Léon le Magnifique S. 161f., ASGIAN, Santa Sede S. 188-193, FORTESCUE, Eastern Churches S. 389, TÉKÉYAN, Controverses S. 52-54, MÉCÉRIAN, Histoire S. 106, HECHT, Byzanz S. 68f., FRAZEE, Armenia S. 179, HAMILTON, Armenian Church S. 69-71, HAMILTON, Latin Church in the Crusader States S. 13, HALFTER, Armenier S. 150-157 und RYAN, Toleration denied S. 57; zur armenischen Gesandtschaft an den Papst vgl. TOURNEBIZE, Histoire Arménie S. 257f. und Hecht S. 66-74.

 

Verbesserungen und Zusätze (2012):

Zur Überlieferung des Schreibens an den armenischen Katholikos Gregor IV. vgl. auch den Ausstellungskatalog Roma Armenia, ed. Claude MUTAFIAN S. 126.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,4,4,2 n. 1293, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1184-12-03_2_0_4_4_2_127_1293
(Abgerufen am 05.06.2020).