Regestendatenbank - 191.132 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,4,4,2

Sie sehen den Datensatz 116 von insgesamt 1279.

Lucius III. schreibt den Äbten (Balduin) von St-Sépulcre (in Cambrai) und (Johannes) von St-Amand-les-Eaux (sancti Sepulchri et sancti Amandi abbatibus), Abt (Ingelrannus) und die Brüder von St-Jean in Laon (abbas et fratres sancti Iohannis Laudunensis) hätten angezeigt, daß einige Kleriker ihrer Kirche St-Pierre(-l'Abbaye) (in Laon) (ecclesiam sancti Petri), die sie seit 40 Jahren besitzen, entgegen den durch König (Ludwig VII.) von Frankreich (illustris Francorum regis) und den Diözesanbischof bestätigten Statuten, wonach die Präbenden verstorbener Kanoniker den Mönchen zukommen sollen, und trotz päpstlicher Privilegien eine Urkunde von ihm erschlichen haben; befiehlt den Äbten, falls es sich so verhält, die Kleriker zu ermahnen und sie, wenn nötig, mit Kirchenstrafen unter Ausschluß der Appellation dazu zu zwingen, von den ungerechten Belästigungen der Brüder abzulassen sowie die Kanoniker, falls sie etwas dagegen vorbrächten, anzuhören und unter Ausschluß der Appellation darüber zu entscheiden, ohne die an Erzbischof (Wilhelm) von Reims (ad Remensem archiepiscopum) gerichtete erschlichene Urkunde zu beachten.

Originaldatierung:
Dat. Verone 3 kal. dec.
Incipit:
Significarunt nobis dilecti filii nostri

Überlieferung/Literatur

Überl.: Kopie 18. Jh., Paris, Bibl. nat., Coll. de Picardie 268 fol. 21'.

Nouv. WAUTERS 4971 Nr. 6238.

Kommentar

Zur Überlieferung vgl. auch RAMACKERS, PUU Frankreich 4 S. 52. – Vgl. zur Kirche St-Pierre-l'Abbaye und den vorangegangenen Privilegien den Kommentar zu Reg. 776 und Reg. 1272, zum erschlichenen Mandat vgl. Reg. 1278, zum Diplom König Ludwigs VII. von Frankreich von 1147 Februar 2 vgl. LUCHAIRE, Études S. 162-163 Nr. 198. Abt Balduin wird in Reg. 147 als Empfänger genannt; der nächste Abt von St-Sépulcre, Gerhard, wird erst 1189 und 1195 namentlich erwähnt, vgl. Gallia christiana 3 Sp. 120. Zur Verjährungsfrist von 40 Jahren vgl. LexMA 8 Sp. 1537f. sowie PETERSOHN, Innocenz III. und das Verjährungsrecht S. 66f.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,4,4,2 n. 1282, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1184-11-29_4_0_4_4_2_116_1282
(Abgerufen am 07.04.2020).