Regestendatenbank - 194.358 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,4,4,2

Sie sehen den Datensatz 113 von insgesamt 1279.

Lucius III. nimmt Prior Gonterus und die Kanoniker von S. Orso in Aosta (Gontero priori et canonicis ecclesie sancti Ursi de Augusta) auf deren Bitten in den päpstlichen Schutz, bestätigt die Augustinerregel, den genannten Besitz sowie die Schenkungen erwähnter Personen, verbietet Laien, gegen sie Gewalt anzuwenden und von ihnen nicht geschuldete Abgaben zu fordern, gewährt das Aufnahmerecht, verbietet, das Stift nach abgelegter Profeß unerlaubt zu verlassen außer beim Wechsel zu einem strengeren Orden, gewährt das Präsentationsrecht, die freie Sepultur sowie die Wahl des Priors und untersagt den Bischöfen, entgegen den Statuten des (3.) Laterankonzils Abgaben von ihnen zu erheben und sie ohne zureichenden Grund zu interdizieren oder zu exkommunizieren.

Originaldatierung:
Dat. Verone pm. Hugonis SRE. notarii 3 kal. dec. ind. 3 inc. 1184 pont. a. 4.
Incipit:
Effectum iusta postulantibus indulgere et
Unterschriften:
  • Lucius catholice ecclesie episcopus
  • Theodinus Portuensis et s. Rufine sedis ep.
  • Henricus Albanensis ep.
  • Theobaldus Hostiensis et Velletrensis ep.
  • Iohannes presb. card. s. Marci
  • Laborans presb. card. s. Marie Transtiberim tit. Calixti
  • Hubertus presb. card. s. Laurentii in Damaso
  • Pandulfus presb. card. basilice XII apostolorum
  • Ardicio diac. card. s. Theodori
  • Gratianus diac. card. ss. Cosme et Damiani
  • Albinus diac. card. s. Marie nove

Überlieferung/Literatur

Überl.: Orig., Aosta, Archiv von S. Orso (noch ohne endgültige Signatur); Kopie 18. Jh., Aosta, Archiv von S. Orso (Kopie von 1769, noch ohne endgültige Signatur).

Hist. patr. mon. 1: Chart. 1 Sp. 933-935 Nr. 604; Migne, PL 201 Sp. 1303-1305 Nr. 176; FRUTAZ, Fonti S. 245-246 Nr. b.

JL 15124 (J 9643); IP VI,2 S. 165 Nr. 12.

Kommentar

Das Orig. befand sich früher im Kapitelarchiv von Aosta, vgl. KEHR, PUU Piemont S. 120 = Acta Rom. pont. 3 S. 90, wo es zu seiner Zeit (1901) nicht mehr auffindbar war, 1966 aber Frutaz bei dessen Druck wieder vorgelegen hat. Nach freundlicher Auskunft des Archivars Don Franco Lovignana wird das Archiv neu geordnet, und die künftigen Signaturen können noch nicht angegeben werden. – Zu den erwähnten Bestimmungen des 3. Laterankonzils vgl. TANNER, Decrees 1 can. 6 S. 214 sowie can. 7 S. 215.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,4,4,2 n. 1279, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1184-11-29_1_0_4_4_2_113_1279
(Abgerufen am 15.08.2020).