Regestendatenbank - 194.358 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,4,4,2

Sie sehen den Datensatz 23 von insgesamt 1279.

Lucius III. bestätigt Abt Theobald von Cluny (D. Mâcon) und Prior Robert von St-Martin-des-Champs (in Paris) sowie deren Brüdern (Theobaldo abbati sancti Petri Cluniacensis et Roberto priori sancti Martini ac aliis eorum fratribus) auf deren Bitten den Besitz der Kirche St James in Exeter (beati Iacobi ecclesiam, que est iuxta Exoniensem civitatem constituta) mit ihren Pertinenzien und zugehörigen Ländereien, die der damalige Graf Balduin (de Reviers) von Devon mit Zustimmung seines Sohnes Richard (de Reviers) sowie Walter fitzWulward (terras circumiacentes, quas bone memorie Baldewinus comes Devonie Ricardo filio suo concedente et Waltero filio Wlwardi donante) der Kirche geschenkt haben und die ihnen vom damaligen Bischof Robert von Exeter (pie recordationis Roberti Exoniensis episcopi) übertragen und bestätigt worden sind; der Papst bestätigt weitere genannte Besitzungen sowie die ihnen von seinen Vorgängern Urban (II.), Calixt (II.) und Eugen (III.) übertragenen Freiheiten, gewährt das Asylrecht und die Sepultur, setzt den freien Empfang von Chrisma, Heiligem Öl, Konsekrationen und Ordinationen durch den Diözesanbischof oder nötigenfalls durch einen Bischof ihrer Wahl fest, verbietet jedem Bischof, ohne ihre Einwilligung Stationsgottesdienste oder öffentliche Messen im Kloster zu feiern oder die klösterliche Disziplin zu stören, gewährt das Präsentationsrecht und die Zehntfreiheit für Eigenbetrieb und Tierfutter, verbietet, gegen die Mönche von Cluny (Cluniacenses ... monachos) mit Exkommunikation oder Interdikt ohne päpstliche Erlaubnis oder die eines Legaten a latere vorzugehen, befiehlt, bei nicht zu lösenden Rechtsfällen das Urteil des Papstes einzuholen, gestattet Gottesdienst bei Interdikt, untersagt, bei Gewalttaten im Atrium den Gottesdienst auszusetzen, und verbietet, innerhalb ihrer Pfarrgrenzen Sakralbauten ohne ihre Zustimmung zu errichten.

Originaldatierung:
Dat. Verone pm. Hugonis SRE. notarii 2 non. sep. ind. 2 inc. 1184 pont. a. 3.
Incipit:
Religiosis desideriis dignum est facilem

Überlieferung/Literatur

Überl.: Kopie 14. Jh., Exeter, Devon Record Office, Dean and Chapter Nr. 3672 p. 70-72 (ohne Unterschriften) (Cart. von Exeter, DAVIS, Med. Cart. Nr. 387).

Kommentar

Zur Überlieferung vgl. auch HOLTZMANN, PUU England 2 S. 51. – Die erwähnten Urkk. sind die Privilegien Urbans II. von 1088 November 1 (JL 5372, SIMON, Bullarium ord. Clun. S. 22-23, Migne, PL 151 Sp. 291-293), von 1095 März 16 (JL 5551, Simon S. 23-24, Migne, PL 151 Sp. 410-412), von 1097 Januar 9 (JL 5676, Migne, PL 151 Sp. 485-488) und von 1097 April 16 (JL 5682 [zu April 17], Migne, PL 151 Sp. 493-494, SOMERVILLE, Urban II's Privilege S. 971-972), Calixts II. von 1120 Februar 22 (JL 6821, Simon S. 41, Migne, PL 163 Sp. 1164-1166) und Eugens III. von 1146 Februar 15 (JL 8859, Simon S. 56-57, Migne, PL 180 Sp. 1105-1106) sowie die Urk. des Bischofs Robert von Exeter von 1146 (BARLOW, EEA 11: Exeter 1046-1184 S. 32-35 Nr. 33). NU ist das Privileg Innocenz' III. von 1200 März 21 (POTTHAST – , Regest: CHENEY/CHENEY, Letters Innocent III S. 35 Nr. 202, Druck: S. 212-214). – Zur Sache vgl. GRAHAM, Saint-Martin des Champs S. 44 und POECK, Cluniacensis Ecclesia S. 334. – Zur Bedeutung des Atrium vgl. SAUER, Symbolik S. 124ff. und Nachträge S. 394 sowie LexMA 1 Sp. 1175f. – Laut Handbook of British Chronology S. 425 soll Richard de Reviers ein Bruder des Grafen Balduin de Reviers, nicht dessen Sohn, gewesen sein, in der Urk. des Bischofs Robert wird er jedoch ebenfalls als Sohn genannt.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,4,4,2 n. 1189, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1184-09-04_1_0_4_4_2_23_1189
(Abgerufen am 11.08.2020).