Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,4,4,1

Sie sehen den Datensatz 1172 von insgesamt 1186.

Lucius III. gewährt Äbtissin (Gilia) und dem Konvent von Fontevraud (abbatisse et conventui Fontis Ebraudi) auf deren Bitten die Wahl der Äbtissin und verbietet die Einmischung von Klerikern oder Laien dabei, wenn diese nicht vom Konvent um Rat gebeten worden sind.

Originaldatierung:
Dat. Arimini 10 des kal. de jull.
Incipit:
Quanto salubrius regulari observantie insudatis

Überlieferung/Literatur

Überl.: Kopie 17. Jh., Angers, Arch. dép. Maine-et-Loire, 101 H 153 p. 774 Nr. 89 (franz. Auszug in Inventar von 1646-1648). Drucke: Nicquet, Font-Evraud S. 271 (zu 1144); Pavillon, Vie du b. Robert d'Arbrissel S. 630 (zu Lucius II., war nicht zugänglich); La Mainferme, Clypeus 3 S. 300; Ramackers, PUU Frankreich 5 S. 287 Nr. 195. Reg.: JL 15058.

Kommentar

Zur Überlieferung vgl. auch Ramackers, PUU Frankreich 5 S. 37 und S. 39. Sein Druck wiederholt den Text von La Mainferme, der das Stück unvollständig und ohne Datum (das sich aus dem von Ramackers S. 37 Anm. 5 gedruckten Auszug im Inventar ergibt) publizierte; zum Wert der Drucke vgl. Moore, Reconstruction S. 89. – Vgl. zu Fontevraud Port, Dictionnaire Maine-et-Loire 2 S. 167 ff.; zur Sache Bienvenu, Fontevraud S. 515; zu der Äbtissin Gilia, Gille oder Gilette Tunc, Les femmes au pouvoir S. 195.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,4,4,1 n. 1152, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1184-06-22_2_0_4_4_1_1152_1152
(Abgerufen am 18.09.2019).