Regestendatenbank - 195.747 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,4,4,1

Sie sehen den Datensatz 893 von insgesamt 1186.

Lucius III. nimmt Abt Bernhard von Bellevaux und dessen Brüder (Bernardo abbati Bellevallis eiusque fratribus) auf deren Bitten in den päpstlichen Schutz, bestätigt die Benediktinerregel, die Institution der Zisterzienser, die genannten Besitzungen, die Schenkungen erwähnter Personen, das ihnen durch Bischof Peter von Toul (Petro Tullen. episcopo) im Streit mit den Johannitern (hospitalarios) zugesprochene und durch Alexander (III.) bestätigte Gut Marloz (Merlo) sowie den ihnen auf Bitten Alexanders (III.) durch die Kanoniker von St-Jean in Besançon (canonici sancti Iohannis Bisuntin.) gewährten Zinsnachlaß in Champoux (de Champors), befreit sie vom Zehnten bei Eigenbau und für Tierfutter, gewährt das Aufnahmerecht, verbietet, das Kloster nach abgelegter Profeß unerlaubt zu verlassen, gebietet Frieden und untersagt Verbrechen in ihren Klausuren und Grangien, setzt wie Innocenz (II.), Eugen (III.) und Alexander (III.) fest, daß sie zum Erscheinen auf Synoden oder vor Gericht nicht gewzungen werden können, berechtigt den Abt, falls der Bischof sich nach dreimaligem angemessenen Ersuchen weigert, ihn zu benedizieren, die Benediktion der eigenen Novizen vorzunehmen und sein Amt zu führen, bis der Bischof einlenkt, sowie Forderungen des Bischofs und des Adels zurückzuweisen, die die Freiheit des Ordens verletzen, und bestimmt, daß gegen sie gerichtete bischöfliche Sentenzen ungültig sein sollen.

Originaldatierung:
Dat. Anagnie pm. Alberti SRE. presb. card. et cancellarii 5 id. dec. ind. 2 inc. 1184 pont. a. 3.
Incipit:
Religiosam vitam eligentibus apostolicum convenit
Unterschriften:
  • Lucius catholice ecclesie episcopus
  • Theodinus Portuensis et s. Rufine sedis ep.
  • Henricus Albanensis ep.
  • Paulus Prenestinus ep.
  • Iohannes presb. card. s. Marci
  • Petrus presb. card. s. Susanne
  • Vivianus presb. card. s. Stephani in Celio monte
  • Laborans presb. card. s. Marie Transtiberim tit. Calixti
  • Pandulfus presb. card. basilice XII apostolorum
  • Iacinthus diac. card. s. Marie in Cosmedin
  • Ardicio diac. card. s. Theodori
  • Gerardus diac. card. s. Adriani
  • Octavianus diac. card. ss. Sergii et Bacchi
  • Soffredus diac. card. s. Marie in via lata
  • Albinus diac. card. s. Marie nove

Überlieferung/Literatur

Überl.: Orig., Vesoul, Arch. dép. Haute-Saône, H 43; Kopie 13. Jh., Vesoul, Arch. dép. Haute-Saône, 25 J 20/5 fol. III' (Grand cartulaire de l'abbaye de Bellevaux, Stein, Bibliographie Nr. 434). Druck: Wiederhold, PUU Frankreich 1 S. 120 Nr. 68 (Teildruck) = Acta Rom. pont. 7 S. 120. Reg.: JL 14955; Gall. Pont. I S. 273 Nr. 30.

Kommentar

Zur Überlieferung vgl. auch Wiederhold, PUU Frankreich 1 S. 12 = Acta Rom. pont. 7 S. 12. Die ersten 17 Blätter sind nicht foliiert; die Zählung beginnt auf fol. 18, vgl. zur Foliierung auch die Bemerkung Gall. Pont. I S. 262 zu dieser Handschrift. Das Inkarnationsjahr ist um eine Einheit zu hoch angegeben. – Zum Prozeß mit den Johannitern vgl. Gall. Pont. I S. 267 ff. Nr. *16a bis 16d, Nr. 17, Nr. *18a, Nr. *18b und Nr. 19, woraus hervorgeht, daß es sich um die Johanniter zu La Villedieu-en-Fontenette handelte; zu den Auseinandersetzungen um Champoux Gall. Pont. I S. 267 Nr. *15a (die Urk. Alexanders III. ist verloren) und Nr. 15b; zu den übrigen erwähnten PUU vgl. die Privilegien Innocenz' II. von 1139 April 14 (JL 7991, Gall. Pont. I S. 262-263 Nr. 2), Eugens III. von 1145 April 1 (JL 8727, Gall. Pont. I S. 264 Nr. 8) sowie Alexanders III. von 1178 Juni 16 (JL 13074, Gall. Pont. I S. 269 Nr. 17). Zu Merkmalen der Exemtion vgl. Schreiber, Kurie 1 S. 64 ff. sowie Falkenstein, La papauté et les abbayes françaises S. 106 ff. und S. 155 ff.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,4,4,1 n. 883, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1183-12-09_4_0_4_4_1_883_883
(Abgerufen am 27.01.2021).