Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,4,4,1

Sie sehen den Datensatz 411 von insgesamt 1186.

Lucius III. bestätigt Abt (Roger) und den Brüdern von Trois-Fontaines (abbati et fratribus Trium fontium) auf deren Bitten 7 Salzpfannen in Vic(-sur-Seille) (Vicus) mit der notwendigen Sole (et muriam in puteo eiusdem ville, que septem sufficiat usibus patinarum), die der Metzer Bürger Litald (Letardi Metensis civis) mit Einwilligung seiner Frau und seiner Erben geschenkt (ex dono) hat.

Originaldatierung:
Dat. Velletri 14 kal. ian.
Incipit:
Iustis petentium desideriis dignum est

Überlieferung/Literatur

Überl.: Orig., Châlons-en-Champagne, Arch. dép. Marne, 22 H 102 Nr. 5. Druck: Meinert, PUU Frankreich 1 S. 352 Nr. 204. Reg.: Krüger, Salinenbesitz S. 134 Nr. 9.

Kommentar

Das Original ist bei Krüger, Salinenbesitz S. 134 Nr. 9 nachgewiesen; vgl. zur Überlieferung auch Meinert, PUU Frankreich 1 S. 161. – An der in dieser Papsturk. benutzten Wendung et muriam in puteo ist nach Krüger, Salinenbesitz Anm. zu Nr. 9 sowie S. 104 f. zu erkennen, daß ihr als Vorlage die unechte Urk. Bischof Bertrams von Metz von 1182 für Trois-Fontaines (Krüger, Salinenbesitz S. 132-134 Nr. 8, formale Fälschung) gedient hat; zu Bertram vgl. Weigand, Frühe Kanonisten S. 141 f. – Die Salzpfannen waren 1169 von St. Eucharius in Trier an den Trierer Bürger Ernesto verkauft worden (Krüger S. 112 ff. und S. 123-125 Nr. 2), von dem sie an dessen Schwiegersohn Litald gelangten (S. 116 f. und S. 127-128 Nr. 5 sowie Tafel S. 120), der sie gemäß der Bestätigung Bischof Bertrams von 1182 Mai 7 an Trois-Fontaines weiterverkaufte (S. 130-131 Nr. 7). Nur in dieser Lucius-Urk. wird nicht ausdrücklich von einem Verkauf gesprochen; zu einer weiteren Bestätigung des Papstes vgl. Reg. 826. Zur Salzgewinnung Wandesleben, Salinen des Seillegaues S. 342 f. und Thome, Salzfabrikation S. 47 f.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,4,4,1 n. 409, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1182-12-19_1_0_4_4_1_409_409
(Abgerufen am 19.10.2019).