Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,3, Nachträge

Sie sehen die Regesten 151 bis 200 von insgesamt 313

Anzeigeoptionen

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N151

(1191 April 15 – 1191 September 2)

Kaiser Heinrich beauftragt Bischof Drudo von Feltre (Drudus ... Feltrensis episcopus) mit der Untersuchung und Entscheidung des Appellationsfalles im Streit zwischen Ambrosius, (massarius) des Domstifts zu Treviso als dessen Vertreter (Ambrosium massarium Tarvisine canonice et nomine predicte...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N152

(1191 April 15 – 1191 November 5)

Kaiser Heinrich befiehlt dem Konsul Friedrich von Borgo San Donnino, den Konsul von Piacenza, Antoninus de Andito (Fredricus predictus [bezieht sich auf seine vorangehende Nennung unter den genannten Konsuln von Borgo San Donnino] domini imperatoris mandato, dedit tenutam Antonino de Andito...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N153

(1191 April 15 – 1192 September 7)

Kaiser Heinrich überträgt dem Markgrafen Opizo von Este (Opizone Estensi marchione) die Gerichtsbarkeit bei allen Appellationen in der Mark Verona.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N154

(1191 April 15 – 1193 März 2)

Kaiser Heinrich beauftragt Albert von Baone (Albertus de Baone) und den Richter Rogerius (Rogerius iudex) mit der Entscheidung des Appellationsfalles im Streit zwischen Bartholomäus de Furlana, Syndikus der Kommune Conegliano (Bartholomeum de Furlana sindicum comun. Coneglani) und Montenarius,...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N155

(1191 April 15 – 1193 März 12)

Kaiser Heinrich beauftragt Magister Metellus und Wilhelm (von) Oriano (magister Metellus und Wilielmus Oriane) mit der Entscheidung der Appellation und Nichtigkeitserklärung der Urkunde Bischof Konrads (episcopi Conradi) von Trient im Streit zwischen der Kommune Arco (Arcu) und der Kommune...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N156

(1191 April 15 - vor 1193 Mai 14)

Kaiser Heinrich überträgt der Kommune Porcile (communis et universitatis Porcilis) die gesamte Rechtshoheit.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N157

(1191 April 15 – 1193 Mai 14)

Kaiser Heinrich beauftragt den causidicus Cozo (causidicus Cozo), den Appellationsfall im Streit zwischen den Domkanonikern von Verona (canonici maioris Veronensis ecclesie) und der Gemeinde Porcile (comunitati Porcilis) bei einem Placitum anzuhören und zu beenden, nachdem die Kanoniker...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N158

(1191 April 15 – 1193 Juni 18)

Kaiser Heinrich beauftragt seinen Nuntius Arnoldus de Livo (Arnoldus de Livo nuntius domini imperatoris Henrici) aufgrund des Verkaufes zu Eigen, die genannten Prokuratoren (dominum Milanum iudicem, Bailardinum de Carcere, Balzanellumm de Castello procuratores Verone) und die Richter und...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N159

(1191 April 15 – vor 1193 August 11)

Kaiser Heinrich bestätigt das Urteil der Appellationsrichter des Markgrafen (Opizo von Este) (ipsamque iudicum marchionis sententiam postmodum per d. Henricum imperatorem fuisset confirmata) (im Falle der Appellation der Kommune Porcile gegen das Urteil des Veroneser Richters und Konsuls...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N160

(1191 April 15 – 1194 April 20)

Kaiser Heinrich beauftragt den kaiserlichen Legaten Trushard (Trushardus legatus domini imperatoris) (von Kestenburg) mit der Errichtung und Beschwörung des Friedens zwischen Mailand, Brescia, Piacenza, Cesarea (Alessandria), Pontremoli, Crema, Chiavenna, Domaso und Gravedona (Mediolanesibus,...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N161

(1191 April 15 – 1194 vor Juli 26)

Kaiser Heinrich überträgt seinem Reichslegaten Thomas, dem Kastellan von Annone (Thomas Noni castellanus et imperialis aule legatus) seinen Besitz mit den zugehörenden Rechten in Marcenasco (Marcenasco).

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N162

(1191 April 15 – 1195 Februar 10)

Kaiser Heinrich beauftragt Richter Fulco (Fulco iudex) und Moscardinus medicus mit der Appellation gegen das Urteil, das der Mailänder Wilhelm von Pusterla, Podestà von Treviso (Wilielmi de Pusterla Mediolanensis pot. Tar.), in dem Streit zwischen Acelo von Riese (Acelonem de Resio) auf der...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N163

(1191 April 15 – 1195 April 30)

Kaiser Heinrich befiehlt der Kommune Piacenza (Placentini) und der Kommune Parma (Parmenses), den geschlossenen Frieden zu beschwören.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N164

(1191 April 15 – 1195 Oktober 31)

Kaiser Heinrich beauftragt die Hofrichter Guido dal Pozzo und Petrus Ramfredus aus Pavia (Guidonis de Putheo et Petri Ramfredi de Papia imperialis curie iudicum) mit dem Appella-tionsfall im Streit zwischen Abroxius, dem Prior und Syndicus des Klosters S. Pietro in Ciel d’oro (zu Pavia) (Ambrox...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N165

(1191 April 15 – 1197 März 23)

Kaiser Heinrich schenkt dem Hospital am Mont Cenis/Moncenisio (sancte Marie de Montecenisio) Geld, um ein Gut zum Nutzen der Armen zu erwerben.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N166

(1191 April 15 – 1197 September 28)

Kaiser Heinrich schenkt dem Herrn Karl (domino Karolo) ein mit Edelsteinen und Gemmen verziertes Kreuz.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N167

(1191 April 15 – 1197 September 28)

Kaiser Heinrich nimmt das Kloster Neuwerk (bei Goslar) (quedam sanctimonialium novella plantatio) in seinen Schutz.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N168

(1191 April 15 – 1197 September 28)

Kaiser Heinrich fordert von dem Kloster Werden (ab ecclesia Werdinensi) eine jährliche Abgabe von 25 Mark.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N169

(1191 April 15 – 1197 September 28)

Kaiser Heinrich schenkt ungenannte Güter an das Kloster Remse.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N170

(1191 April 15 – 1197 September 28)

Kaiser Heinrich bestätigt der Stadt Bern die verliehenen Freiheiten.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N171

(1191 April 15 – 1197 September 28)

Kaiser Heinrich verfügt zur Förderung der Leute von Montefiascone (de Monte Flasconis), dass den Bewohnern der Stadt Orvieto (de Urbevetana) gestattet sein soll, sich in Montefiascone mit den gleichen Rechten wie die dortigen Einwohner niederzulassen, sofern sie dem Kaiser den Treueid leisten.

...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N172

(1191 April 15 – 1197 September 28)

Kaiser Heinrich bestätigt den Bürgern von Mainz (cives Maguntini), dass ihre Güter unter der Jurisdiktion genannter Amtleute nach alter Gewohnheit von neuen Abgaben befreit sind.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N173

(1191 April 15 – 1197 September 28)

Kaiser Heinrich erlaubt seinen Ministerialen und den seiner Herrschaft unterworfenen Leuten, von ihren Gütern (dem Prämonstratenserstift Obermarchtal) Schenkungen zu machen.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N174

(1191 April 15 – 1197 September 28)

Kaiser Heinrich gewährt den Vicentinern (Vicentinos) die Wahl der Rektoren.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N175

(1191 April 15 – 1197 September 28)

Kaiser Heinrich investiert die Uppezzinghi-Cadolinghi (Opizinghi et Cadolinghi) mit ihren Gütern, befreit sie von öffentlichen Abgaben sowie vom Fodrum und verpflichtet sie zur Heeresfolge, wenn er nach Italien oder nach Tuscien kommt.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N176

(1191 April 15 – 1197 September 28)

Kaiser Heinrich bestätigt dem Vizegrafen von Campiglia d’Orcia (Vesconte de Campigio) den von Friedrich I. geschenkten Besitz Fighine und S. Casciano dei Bagni (castrum de Fighina et Balneum).

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N177

(1191 April 15 – 1197 September 28)

Kaiser Heinrich teilt den Städten Friedberg, Wetzlar und Gelnhausen mit, dass er seinen Kämmerer Ulrich von Münzenberg mit den Besitzungen belehnt hat, die schon dessen Vater Ulrich von Münzenberg innegehabt hat.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N178

(1191 Anfang bis Mitte Mai)

Kaiser Heinrich zieht über Sora, Atina und Castrocielo nach (Montecassino) und erreicht die Terra di Lavoro, Teano, Capua und Aversa (Sorella quoque, Atinum, castrum Celii ... et procedens in terram Laboris, Teano, Capua et Aversa).

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N179

(1191 Mai?)

Kaiser Heinrich verkauft dem Grafen von Fondi, Richard (von L’Aquila), (Rycardus Fondanus comes), Sessa Aurunca und Teano (Suessam ... et Teanum).

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N180

(1191 Juni), vor Neapel (Neapolim ... civitatem)

Kaiser Heinrich erhält den Besuch des (Abtes) Joachim (von Fiore) (Ioachim) im Lager vor Neapel.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N181

(1191 Juni), vor Neapel (Neapolim ... civitatem)

Kaiser Heinrich übergibt (Joachim von Fiore) (eum) dem Marschall (Heinrich Testa) (ma-descalco), der den Abt sicher nach Salerno (Salernum) geleiten soll.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N182

(1191 Juni 5 – 1197 August 22)

Kaiser Heinrich fordert (die Bewohner von Borgo San Donnino) auf, ihren Eid für Piacenza (renovationem sacramenti Placentie) zu erneuern.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N183

(1191 Sommer)

Kaiser Heinrich erlaubt König (Philipp II. Augustus) von Frankreich (rex Franciae) auf dessen Ersuchen, das Reichsgebiet zu betreten, wofür Philipp schwört, Leib, Leben und Landeshoheit (terreno honore) des Kaisers zu bewahren und dem König von Sizilien (regi Siciliae) gegen ihn (den Kaiser)...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N184

(1191 nach August 24), (vor Neapel)

Kaiser Heinrich wird auf dem Rückzug von der Belagerung (Neapels) erkrankt nach Capua (Capuam) gebracht.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N185

(1191 Ende August – Anfang September), (Capua)

Kaiser Heinrich setzt Konrad von Lützelhardt (Muscancervello) als Reichsverwalter in der Burg Capua (in castello Capue) ein.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N186

(1191 September 2 – 1192 Januar 25)

Kaiser Heinrich bestätigt das Urteil, das Bischof Drudo von Feltre in dem Streit zwischen Ambrosius, massarius des Domstifts zu Treviso als dessen Vertreter (Ambrosium massarium Tarvisine canonice et nomine predicte canonice eo agente), und Gislardinus von S. Zeno (Gislardinum de S. Zenone) um...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N187

(1191 vor September 20)

Kaiser Heinrich gelangt von Cassino aus nach Rocca d’Arce (Rocca Arcis) und übergibt die Burg Diepold (von Schweinspoint) (Dyopuldo cuidam Teutonico).

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N188

(1191 vor September 20)

Kaiser Heinrich kommt nach Sora (Sorella) und übergibt den Ort an Konrad von Marlenheim (Corrado de Marley).

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N189

(1191 vor September 20)

Kaiser Heinrich fordert (Graf Balduin von Hennegau) auf, zum Advent oder zu Weihnachten (in adventu Domini vel in nativitate Domini) zu ihm nach Deutschland (Teuthoniam) zu kommen, um die Reichslehen des Grafen von Flandern (comes Flandrie) zu empfangen, mit ihm das Lütticher Bistum (episcopatu...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N190

1191 November 11, Genua (circa festum S. Martini ... in Ianuam)

Kaiser Heinrich kommt nach Genua, um über eine neue Flotte zu beraten.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N191

1191 November 25, Pavia

Kaiser Heinrich beauftragt Konrad von Pizzighettone (fecit Conradum de Picvuitono suum missum), die Kommune (Cremona) (suprascripti comunis) in den vorläufigen Besitz (tenutam) von Luzzara und Guastalla (Luzariam et Warstallam) einzuweisen.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N192

(1191 Dezember 4 – Dezember 8)

Kaiser Heinrich schließt mit König (Philipp II. Augustus) von Frankreich (rex Franciae) ein Bündnis und verspricht, daß er König (Richard) von England (regem Anglie) gefangen nimmt, wenn er sein (Heinrichs) Reich betritt.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N193

(1191 Dezember 4 – 1191 Mitte Dezember)

Kaiser Heinrich gebietet durch ein kaiserliches Edikt, allen Städten und Fürsten, König (Richard) von England (regem Anglorum), falls er auf der Rückkehr aus dem Heiligen Land (de Iudea) in ihre Gegend komme, gefangen zu nehmen und lebend oder tot auszuliefern, und bestimmt, dass derjenige, der...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N194

(1191 Dezember – 1192 Frühjahr)

Kaiser Heinrich fordert die sächsischen Fürsten zu einem neuen Kriegszug (gegen die Welfen) auf.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N195

(1191 nach Dezember 15), Kaufbeuren (Buorron)

Kaiser Heinrich trifft in Kaufbeuren (Buorron) den Leichenzug (Herzog Welfs VI.) und begleitet ihn einige Zeit.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N196

(1192?)

Kaiser Heinrich bestätigt dem Kloster (St. Jakob) zu Pegau (ecclesie Pigaviensis) die freie Wahl des Vogtes.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N197

(1192)

Kaiser Heinrich übergibt auf Bitten des Markgrafen Rudolf (marchionis Rodolfi) der Kirche St. Katarina in Brönsdorf (Brunesdorp) ein von ihm abgelöstes Gut mit allem genannten Zubehör.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N198

(1192 Januar 10), (Worms)

Kaiser Heinrich überträgt Lothar, dem Propst von (St. Cassius) zu Bonn und Bruder des Grafen von Hochstaden (Lothario clerico ... preposito Bonnensi, fratre comitis de Hostade), in Anwesenheit des Albert (von Rethel) und des Albert (von Brabant) (astantibus eciam utroque Alberto) die...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N199

1192 Januar 13, Worms (in octavis epiphanie Wormaciam)

Kaiser Heinrich verlangt im Streit um die zwiespältige Bischofswahl (in Lüttich) zwischen (den beiden Elekten), Albert von Rethel, dem Dompropst und Archidiakon von Lüttich (Albertus de Retest Leodiensis ecclesie major prepositus et archidyaconus) und dem (Archidiakon) Albert von Löwen...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N200

(1192 Januar 13), (Worms)

Kaiser Heinrich überträgt unter dem Zeugnis der vorgenannten Fürsten (sub testimonio predictorum principum) [vgl. oben N199 ] und im Beisein Adalberts (von Löwen) und Adalberts (von Rethel) (astantibus eciam utroque Alberto) an (seinen Kanzler) Lothar (von Hochstaden) (eidem Lothario) das...

Details