Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,3, Nachträge

Sie sehen den Datensatz 152 von insgesamt 313.

Kaiser Heinrich befiehlt dem Konsul Friedrich von Borgo San Donnino, den Konsul von Piacenza, Antoninus de Andito (Fredricus predictus [bezieht sich auf seine vorangehende Nennung unter den genannten Konsuln von Borgo San Donnino] domini imperatoris mandato, dedit tenutam Antonino de Andito consuli communis Placentie) für die Kommune Piacenza (communis Placentie) in den Besitz von Borgo San Donnino (Burgo) und dessen Zubehör einzuweisen.

Überlieferung/Literatur

Erwähnt in dem Notariatsinstrument über die Eidesleistung der Kommune Borgo San Donnino von 1191 November 5, Borgo San Donnino (Druck: Falconi-Peveri, Il registrum magnum 1 S. 478–483 Nr. 236).

Kommentar

Der Befehl zur Besitzeinweisung wird auch in B-Baaken, Nr. 178a genannt; dass ein eigenes kaiserliches Exekutionsmandat vorhanden gewesen ist – wie hier angenommen wird – ist nicht gesichert, aber sehr wahrscheinlich.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,3,2 n. N152, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/fa33fac4-cb0a-41ff-93c0-25083527b435
(Abgerufen am 25.09.2018).