Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,3, Nachträge

Sie sehen den Datensatz 186 von insgesamt 313.

Kaiser Heinrich bestätigt das Urteil, das Bischof Drudo von Feltre in dem Streit zwischen Ambrosius, massarius des Domstifts zu Treviso als dessen Vertreter (Ambrosium massarium Tarvisine canonice et nomine predicte canonice eo agente), und Gislardinus von S. Zeno (Gislardinum de S. Zenone) um eine Manse gefällt hat.

Überlieferung/Literatur

Erwähnt in dem Notariatsinstrument von 1192 Januar 25, Mestre, S. Lorenzo, über das Urteil der Richter Otolinus iudex und Rolandinus de Malpillo (Druck: Ficker, Forschungen Nr. 177,VIII S. 221).

Kommentar

Die Urkunde Kaiser Heinrichs VI. muss nach dem Urteil Bischof Drudos von 1191 September 2 (vgl. N151) das darin bestätigt wurde, und diesem Notariatsinstrument von 1192 Januar 25, worin die Richter erklären viso quoque instrumento seu privilegio confirmationis eiusdem sententie d. nostri Henrici felicissimi Romanorum imperatoris ausgestellt worden sein. Die genannten Richter waren mit dem Appellationsfall durch Markgraf Opizo von Este beauftragt worden (vgl. zu dessen Einsetzung N71, Nr. N153 sowie N248).

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,3,2 n. N186, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/f8662ed6-5c77-4bcc-abfe-3e7ee490af84
(Abgerufen am 26.09.2018).