Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,3, Nachträge

Sie sehen den Datensatz 212 von insgesamt 313.

Kaiser Heinrich zieht mit dem Grafen und Markgrafen (Balduin) von Flandern, Hennegau und Namur (comes Flandrie et Hanoniensis et marchio Namurcensis) nach Utrecht und bewirkt, dass der Graf von Hennegau mit dem Herzog von Löwen (dux Lovaniensis) Frieden schließt.

Überlieferung/Literatur

Erwähnt in der Chronik des Giselbert von Mons ed. Vanderkindere S. 278.

Kommentar

Karigl, Itinerar S. 93, der Trajectum mit Maastricht auflöst. Mit Trajectum könnte auch Utrecht gemeint sein; allerdings ist das Bistum Maastricht im 8. Jahrhundert nach Lüttich verlegt worden, vgl. LThK 6, 3. Aufl. 1986 Sp. 1253 f. Die Vertragspunkte werden bei Giselbert ed. Vanderkindere S. 278 f. im einzelnen genannt.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,3,2 n. N212, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/f027534b-393a-447b-a1f3-ffe6ee70cb66
(Abgerufen am 26.09.2018).