Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,3, Nachträge

Sie sehen den Datensatz 222 von insgesamt 313.

König (Richard) (rege) wird (von Herzog Leopold von Österreich) zu Kaiser Heinrich (ducebatur ad imperatorem) geführt.

Überlieferung/Literatur

Erwähnt in der Chronik des Roger von Howden ed. Stubbs 3 S. 198.

Kommentar

Für das colloquium zwischen Kaiser und König war nach Roger der Palmsonntag in die Palmarum (1193 März 21) vorgesehen, und König Richard war kurz zuvor von Ochsenfurt kommend in Speyer eingetroffen. Das Tagesdatum ergibt sich aus diesem Bericht Rogers und dem Itinerar des Kaisers (vgl. B-Baaken, Nr. 283 – Nr. 286) dazu auch Toeche, Heinrich VI., S. 563 f. mit weiteren Quellen; zu Richards Aufenthalt in Ochsenfurt zusammenfassend Meyer, Ochsenfurter Trilogie S. 148 ff. und zum Ort der Übergabe Fichtenau/Zöllner, Ub. Babenberger 4, 1 S. 220 zu Nr. 921 sowie Hauser, Lehnspolitik, S. 231. Zu der Absprache dieser Übergabe (vgl. auch den Nachtrag zu B-Baaken, Nr. 271a). Herzog Leopold und sein Sohn sind am 28. März in Speyer Zeugen in B-Baaken, Nr. 285.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,3,2 n. N222, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/ef3aee03-c135-4f8e-a35b-1bdb8e77c01b
(Abgerufen am 26.09.2018).