Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,3, Nachträge

Sie sehen den Datensatz 282 von insgesamt 313.

Kaiser Heinrich empfängt den von König Richard zu Erkundungsgesprächen entsandten englischen Kanzler, Bischof Wilhelm von Ely (Willelmum Eliensem episcopum cancellarium suum), und verbietet dem englischen König (regi Angliae), ohne seine Zustimmung mit dem König von Frankreich (rege Franciae) Frieden zu schließen.

Überlieferung/Literatur

Erwähnt in der Chronik des Roger von Howden ed. Stubbs 3 S. 300–302. Nach Rogers Bericht misstraute Richard den in B-Baaken, Nr. 461 gegebenen kaiserlichen Versprechungen und beauftragte den Kanzler ad inquirendum qualem succursum et quantum et ubi et quando imperator ei faceret. Datierung nach der Rückkehr des Kanzlers, der 1195 August 27 bei König Richard wieder nachgewiesen ist, vgl. Cartellieri, Philipp II. 3 S. 106 Anm. 2 und zu dem schon im Juli beginnenden Krieg S. 108 ff.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,3,2 n. N282, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/e34dbd22-2d01-494f-b01d-927fd0820aaa
(Abgerufen am 22.08.2018).