Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,3, Nachträge

Sie sehen den Datensatz 88 von insgesamt 313.

Durch die Ermächtigung Gottes, Papst Urbans III., Kaiser Friedrichs, König Heinrichs (Enrici regis) und des Abtes Silvester von S. Genesio zu Brescello verbietet Prior Albertus von Goito (Albertus de Façano ... monacus et presb. cenobii s. Genesii de loco Birsilli nunc prior in ecclesia s.Marie de Caldono de loco Godi) den genannten Konsuln von Goito, am Mincio bei Goito Hafen und Brücke zu bauen (nullus pons nec portus esse supra flumen Mincii in curte Godi).

Überlieferung/Literatur

Erwähnt in der Urkunde des Priors Albertus von Façano, Prior von S. Maria de Caldono zu Goito von 1187 März 21, Goito (Reg.: Torelli, Reg. Mantovano 1 S. 285–286 Nr. 435).

Kommentar

Zu dieser Abtei IP V S. 429 ff. Eine Urkunde Friedrichs für Brescello ist bei B-Opll, Nr. 3059 nicht nachgewiesen.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,3,2 n. N88, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/e170ac1c-205c-4c2c-80a7-f10d68ff5720
(Abgerufen am 26.09.2018).