Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,3, Nachträge

Sie sehen den Datensatz 173 von insgesamt 313.

Kaiser Heinrich erlaubt seinen Ministerialen und den seiner Herrschaft unterworfenen Leuten, von ihren Gütern (dem Prämonstratenserstift Obermarchtal) Schenkungen zu machen.

Überlieferung/Literatur

Erwähnt in Walteri Historia monasterii Marchtelanensis ed. Waitz S. 670.

Kommentar

Zu dieser Quelle vgl. Wattenbach-Schmale, Geschichtsquellen S. 309 ff. Zu der bei Walter gleichfalls genannten, verlorenen Indulgenz Friedrichs I. vgl. die Vorbemerkung zu DF.I. *1232 – B-Opll, Nr. 3339, wonach für Kaiser Friedrich und seinen Sohn jeweils ein verlorenes zweifelhaftes Privileg (DF.I. *1245 – B-Opll, Nr. 3340), dazu auch B-Baaken, Nr. 291, sowie diese verlorene Schenkungserlaubnis anzunehmen sind.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,3,2 n. N173, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/d8856696-d5e2-4700-b293-2fdc6075d3b9
(Abgerufen am 22.08.2018).