Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,3, Nachträge

Sie sehen die Regesten 251 bis 300 von insgesamt 313

Anzeigeoptionen

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N251

1194 Juli 27, Erfurt

Kaiser Heinrich ist nach der Sentenz des Markgrafen Albrecht von Meißen (Albertus marchio de Misna) der zuständige Richter im Falle eines Streites des Bischofs Rudolf von Verden (Rodolfus Verdensis ecclesie episcopus) mit anderen, ungenannten Personen um Rechte an einem Verdener Ministerialen.

...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N252

(1194 August)

Kaiser Heinrich lässt Bauco (Babucum) zerstören.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N253

(1194 August)

Kaiser Heinrich betritt das Königreich (Sizilien) (regnum) und wird bei seiner Ankunft von Abt Roffrid von Montecassino (Roffridus Casinensis abbas) sowie dem Grafen (Richard) von Fondi (Fundanus comes) und anderen (Teutonici et Latini) empfangen.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N254

(1194 August)

Kaiser Heinrich gelangt in die Terra di Lavoro (terram Laboris) und setzt Diepold von Schweinspoint als Justitiar (Dipuldus Terrae Laboris iustitiarius) ein.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N255

(1194 vor September)

Kaiser Heinrich verleiht dem Aliernus (Cottone) das Fürstentum Sorrent.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N256

(1194 September)

Kaiser Heinrich überträgt Dekan Adenulf von Montecassino (Adenulfus Casinensis decanus) die Prokuration des Klosters Venosa (abbatie Venusii).

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N257

(1194 Anfang September)

Kaiser Heinrich nimmt Neapel (Neapolym) (in die kaiserliche Huld) auf.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N259

1194 nach November 20, (Palermo)

Kaiser Heinrich übergibt Wilhelm Grassus, Graf von Malta (Guillelmi Grassi comitis Malte) in Anbetracht der Dienste, die er ihm bei der Erlangung seines Königreiches Sizilien (regno nostro Sicilie) geleistet hat, die Grafschaft Malta (comitatum Malte) mit allen Rechten sowie seinen Handelshof...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N260

(1194 November 20 – 1195 Dezember Ende)

Kaiser Heinrich überträgt Konrad de Montefuscolo (Conradum de Monte Fuscolo) das Gebiet Grumo (Grumum).

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N261

(1194 November 20 – 1197 September 28)

Kaiser Heinrich gewährt mit seiner Gemahlin (progenitores nostri dominus ... pater noster et domina imperatrix Constantia) dem Kloster Calabromaria (zu Altilia) (monasterii Calabro Marie) Güter und Privilegien.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N262

(1194 November 20 – 1197 September 28)

Kaiser Heinrich bestätigt dem Bischof (Lüthold) von Basel (Basiliensi episcopo) Rechte, Besitz (honor), Gewohnheiten und gemeinsames Leben (communitas).

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N263

(1194 November 20 – 1197 September 28)

Kaiser Heinrich entzieht dem Verräter Abbas von Garres (Abbas de Guarres ... proditor) durch Gerichtsspruch die Hälfte des Gutes Naso (medietatem ... terre Nasi).

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N264

(1194 November 20 – 1197 September 28)

Kaiser Heinrich bestätigt dem Almannus de Pancaldo, Bürger von Messina, das seinen Vorfahren von König Wilhelm geschenkte Casale Pancaldo.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N265

(1194 November 20 – 1197 September 28)

Kaiser Heinrich nimmt auf Bitten der Äbtissin (Lucia) das Nonnenkloster S. Maria della Scala bei Messina (monasterium Sancte Marie de Scala Messane) in seinen Schutz und bestätigt die Besitzungen.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N266

(1194 November 20 – 1197 September 28)

Kaiser Heinrich nimmt das Nonnenkloster S. Maria della Scala bei Messina (Sancte Marie de Scala Messane) in seinen Schutz.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N267

(1194 November 20 – 1197 September 28)

Kaiser Heinrich erlaubt und bestätigt zusammen mit seiner Gemahlin die Schenkung von Patanum Salsum im Gebiet von Lentini durch Graf Rainald von Modica an die Templer (Pantanum Salsum in tenimento Lentini cum pertinentiis suis sicut comes Raynaldus de Modica de voluntate et confirmatione...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N268

(1194 Dezember?)

Kaiser Heinrich übergibt Robert von Biccari die Grafschaft (Lecce).

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N269

(1195)

Kaiser Heinrich befiehlt (Abt Roffrid von Montecassino), die Burg Cocuruzzo (castrum Cucurutii) an Tancred von Venafro (Tancredo de Venafro) zu übergeben.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N270

(1195)

Kaiser Heinrich schickt (eine Botschaft) an Massimutius (Kalif al-Mansur) in Afrika (Massimutium in Africam).

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N271

(1195)

Kaiser Heinrich schickt (eine Botschaft) an Saladin in Damaskus (Saladinum in Damascum).

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N272

(1195 Januar – Ende März)

Kaiser Heinrich bestimmt die Bedingungen, unter denen Paganus de Parisio, der Graf von Avellino (divina et imperialis gratia comes Avellini), seinen Verwandten Eugenius und Iordanus (Eugenio de Parisio et Iordano ... consanguineis nostris) casale Murra (casale nostrum quod vocatur Murra) mit...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N273

(vor 1195 Februar 25 – vor 1197 September 28)

Kaiser Heinrich verleiht Leo de Monumento die Grafschaft Carinola.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N274

(1195 Ende März – 1195 Mai – 1197 September 28)

Kaiser Heinrich schenkt (zusammen mit seiner Gemahlin Konstanze?) dem Kanzler des Königreiches Sizilien, Walter von Pagliara (domino Gualterio de Palearia regni Sicilie cancellario) die Kirche S. Nicola de Rigula (ecclesiam S. Nicolai de Regula).

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N275

(1195 Anfang April), (Bari)

Kaiser Heinrich schenkt den Kanonikern von S.Nicola zu Bari (canonicorum sancti Nicolay de Baro) die beschriebenen Ländereien lame Ursare im Gebiet von Matera.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N276

(1195 April 10), (Trani)

Kaiser Heinrich schenkt Marquard von Annweiler, seinem Truchsess und Ministerialen (Marquardum de Anninwilir dapiferum et ministerialem suum), die Freiheit und überträgt ihm das Herzogtum Ravenna mit der Romagna sowie die Mark Ancona (ducatum Ravenne cum Romania, marchiam quoque Ancone).

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N277

(1195 April 13), (Barletta)

Kaiser Heinrich überträgt Diepold von Schweinspoint Rocca d’Arce.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N278

(1195 April 25)

Eine Urkunde Kaiser Heinrichs – wahrscheinlich mit diesem Datum –, von der sonst nichts bekannt ist, erschließt Kölzer, vgl. Vorbemerkung zu DKs. +39 mit Hinweis auf Kölzer, Constantiae dipl., +39 S. 138–141; es könnte sich um ein Stück handeln, das mit dem eigen-artigen Stück Heinrichs VI. für...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N279

1195 (Mai 30), Pavia (Papiam, in palatio sancti Salvatoris)

Kaiser Heinrich empfängt die von der Kommune Genua (communitas Ianuensis) entsandten Vertreter, den Erzbischof Bonifatius (Bonifacium archiepiscopum Ianue) und die Stadtadeligen, den Podestà Iacobus Manerius, Fulco de Castello, Iohannes Advocatus, Ansaldus Bufferius und Picamilius, sagt ihnen...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N280

(1195 Anfang Juni)

Kaiser Heinrich beauftragt Kastellan Thomas von Annone (Thomas castellanus de Nono), die Leute von Ivrea (homines Yporegie) von dem kaiserlichen Bann zu lösen, der über sie wegen ihres Vorgehens gegen Graf Rainer von Biandrate (domini Raynerii comitis Blandratensi) verhängt worden war.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N281

1195 Juni 15, Rimini (Arimini)

Markward (von Annweiler, Truchsess Kaiser Heinrichs)(dominum Marchoaldum) schließt mit dem Podestà Ubertinus von Ravenna (Ubertinum potestatdem Ravennae) einen Vertrag über die Leistung des Treueides durch die Ravennaten und über die Rechte und Pflichten bei der Salzgewinnung in Cervia (Cervia)...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N282

(1195 Juli)

Kaiser Heinrich empfängt den von König Richard zu Erkundungsgesprächen entsandten englischen Kanzler, Bischof Wilhelm von Ely (Willelmum Eliensem episcopum cancellarium suum), und verbietet dem englischen König (regi Angliae), ohne seine Zustimmung mit dem König von Frankreich (rege Franciae)...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N283

(1195 nach Juli 25 – 1197 April 29)

Kaiser Heinrich beauftragt seinen Kämmerer Heinrich (von Groitzsch) (Heinricus camerarius imperatoris), das Kloster Altzella (auch Altzelle) (cellam beate Marie) nach dem Tod des Markgrafen Albrecht (von Meißen) (marchionis Alberti) vor Ungerechtigkeiten zu schützen.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N284

(1195) August, Straßburg (mense augusto, apud Argentinam que vulgariter Strazeborg dicitur)

Kaiser Heinrich belehnt Balduin (VI.) von Flandern, den Sohn des Grafen von Hennegau und Markgrafen von Namur (Balduinus comes Flandrensis, comitis Hanoniensis et marchionis Namurcensis filius), der Hominium und Treueid schwört, mit den flandrischen Reichslehen.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N285

(1195 vor August 24)

Kaiser Heinrich überträgt dem Kanzler Konrad, dem Elekten von Hildesheim (Conradus ... Hildesemensis ecclesie electus), das Amt eines Legaten für ganz Italien sowie für das Königreich Sizilien und Apulien (tocius Ytalie et regnum Sicilie er Apulie).

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N286

(1195 September)

Kaiser Heinrich empfängt Bischof Wilhelm von Ely und weitere Boten König (Richards) von England (Willelmus Eliensis episcopus et caeteri nuncii regis Angliae), missbilligt den Vertragsentwurf für einen Frieden mit König Philipp II. Augustus von Frankreich (rege Franciae) und erlässt König...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N287

(1195 Dezember 5–7), (Worms)

Kaiser Heinrich investiert Albert (von Kuik) (Albertus), (den Elekten von Lüttich), mit den Regalien.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N288

(1195) nach Dezember 6, Worms (apud Wormatiam)

Kaiser Heinrich empfängt die Boten (Aimerichs) von Zypern (de Cypro), der dem Kaiser durch sie anbietet, ihm für Zypern den Lehnseid zu leisten, und ihn bittet, Erzbischöfe für seine Krönung zu entsenden.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N289

(1195) nach Dezember 6, Worms (Wormatiam)

Vor Kaiser Heinrich leistet Rainer (Embriacus) von Gibelet (Renier de Gybelet) stellvertretend für Aimerich von Lusignan (Haymeri de Lisignan) den Lehnseid und wird an Stelle seines Herrn mit Zypern (Chypre) belehnt.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N290

(1195 – 1196)

Kaiser Heinrich beauftragt auf Bitten des Bischofs Eberhard von Merseburg (ad petitionem episcopi memorati [Eberhards]) den Erzbischof (Ludolf) von Magdeburg (Magdeburgensis archiepiscopi), (Siegfried), dem von Amt und Beneficium suspendierten Abt des Klosters St. Jakob zu Pegau, auch der...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N291

(1195 – 1197 September 28)

Kaiser Heinrich belehnt Konrad, den (Sohn) des (Grafen) Gotebald (von Senigallia) (Conradi de Gottebuldo), mit Gütern in den Grafschaften Senigallia und Cagli (de Senogallensi et Callensi comitatibus).

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N292

(1196 – 1196 Juni 21)

Kaiser Heinrich beauftragt den Hofrichter Guido dal Pozzo aus Pavia (Guido de Putheo de Papia, imperialis curiae iudex) mit dem Streit zwischen dem Kanoniker von Vercelli, Heinrich von Frascarolo, Syndikus des Bischofs Albert von Vercelli (d. Henricum de Frascarobio canonicum ecclesiae...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N293

(vor 1196 September 20)

Kaiser Heinrich beauftragt Guido dal Pozzo (Guido de Putheo) (von Pavia) mit dem Streit zwischen Heinrich von Frascarolo, Syndikus des Bischofs Albert von Vercelli (Henricum de Frascarolio sindacum d. Alberti Vercellenis episcopi), und Guala Guarnerius, Syndikus der Gemeinde Casale Monferrato (...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N294

(1196 – 1197 September 28)

Kaiser Heinrich bestimmt für das (General)kapitel der Zisterzienser (capitulo Cisterciensium) 3000 Mark Silber (tria milia marcarum argenti) von dem Lösegeld König Richards (regis Ricardi) zur Anfertigung silberner Weihrauchfässer für den gesamten Orden.

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N295

(1196 – 1197 September 28)

Kaiser Heinrich bittet zusammen mit einigen Kardinälen (ad preces imperiales et quorundam cardinalium) Papst Cölestin III., dem päpstlichen Subdiakon Johannes Torniellus (Iohannes Torniellus, subdiaconus noster) die Präbende des Magisters Hugo de Racaneto (magister Hugo de Racaneto ... tunc...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N296

(1196 Anfang)

Kaiser Heinrich entsendet Erzbischof (Petrus) von Brindisi und Erzbischof (Samarus) von Trani (fideles et amicos archiepiscopos duos ... Tranensem et Brundisinum) mit einem Szepter als Zeichen der kaiserlichen Anerkennung (an König Aimerich von Zypern).

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N297

1196 Mai (mense madii)

Aus Hochachtung für Kaiser Heinrich, den König von Sizilien (pro honore domini Henrici serenissimi Romanorum imperatoris semper augusti et regis Siciliae), gewährt König (Aimerich) von Zypern (Guidus de Luczignano dei gratia rex Cypri) dem Erzbischof Samarus von Trani, der ihm von dem Kaiser...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N298

(1196 Juni)

Kaiser Heinrich investiert den Erwählten von Utrecht, Dompropst Dietrich von Utrecht, Grafen von Holland (Theodericus videlicet frater eiusdem episcopi [Balduins] tunc praepositus maioris ecclesiae s. Martini ... comiti Hollandiae).

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N299

(vor 1196 Juni 4)

Kaiser Heinrich befiehlt seinem Truchsess Markward (von Annweiler), Herzog von Ravenna und Markgraf von Ancona (Marchoaldus dapifer domini Henrici imperatoris dux Ravenne et Marchio Ancone), Opizo Mancasola (Opizoni Mancescole) und Vurzanus (Vurzano) anzuweisen, dem Johannes de Diano für sich...

Details

Heinrich VI. - RI IV,3,2 n. N300

(1196 Juli – September)

Kaiser Heinrich lädt in dem Streit zwischen Adegherius von Caldierino (de Calderino), Syndikus der Kommune Vigasio (Vigasi), und Grecus und dessen Kurator Gualfardus um den Wald von Roscheto (de nemore Roscheti) die Parteien peremptorisch vor das Hofgericht des kaiserlichen Vikars, des...

Details