Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI IV Lothar III. und ältere Staufer (1125-1197) - RI IV,3, Nachträge

Sie sehen den Datensatz 134 von insgesamt 313.

König Heinrich schließt während des Hoftages zu Fulda (in Vulda) unter den genannten Bedingungen Frieden mit Herzog (Heinrich dem Löwen) (dux) und nimmt ihn wieder in seine Huld auf.

Überlieferung/Literatur

Erwähnt in der Chronik Arnolds von Lübeck (Arnoldi Chronica Slavorum) 5,3 ed. Pertz S. 150.

Kommentar

Der Frieden wird auch in den Gesta des Benedikt von Peterborough ed. Stubbs 2 S. 145, (die jetzt als Werk des Roger von Howden gelten, vgl. Oxford DNB 28 S. 463 und LMA 7 Sp. 943) und in dessen Chronik 3 ed. Stubbs S. 73 genannt, vgl. dazu Toeche, Heinrich VI., S. 125 f., Csendes, Heinrich VI. S. 82, Schubert, Gesch. Niedersachsens 2,1 S. 470, Ahlers, Welfen S. 145 ff. und Ehlers, Heinrich der Löwe S. 381 mit Anm. 19 auf S. 422 sowie Berwinkel, Die sächsischen Kriege S. 33.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI IV,3,2 n. N134, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/d73ad469-cc99-4c32-bd9d-10e8e8001d54
(Abgerufen am 16.08.2018).